Samuel Pepys‘ Diary

Für alle, denen die neue deutsche Ausgabe von Samuel Pepys‘ Tagebüchern Lust gemacht hat, mal einen Blick ins Original zu werfen, habe ich hier einige Tipps, wo die Diaries in diversen Ausgaben online zu finden sind. Blättern Sie doch einfach mal ein bisschen drin rum.

Prof. Henry Morleys Ausgabe nach der ersten Transkription von John Smith finden Sie hier: The Diary of Samuel Pepys Band1, Band 2, Band 3, Band 4, Band 5. Auch die Ausgabe von Henry B. Wheathley ist als ebook zu haben. Zur Kostprobe hier die Links zu Band 1 und  Band 7.

Wer erst mal nur ein bisschen in Passagen blättern möchte, ist mit dem Auszug aus den Diaries der amerikanischen Modern Liberary bestens bedient.  Und einen nach Themen geordneten Band mit Auszügen bieten die Leaves from the Diary of Samuel Pepys. Das Bändchen ist auch recht hübsch illustriert.

Oder wenn’s gleich eine Biographie, selbstverständlich mit Auszügen, sein soll, vielleicht die von James Grant Wilson.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
, ,