in a horrific road crash sort of way

Aus dem alten Louise Rennison-Thread des Slangtimes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hi Chumly-wummlies!

Ich auch noch! Schließe mich an ohne große Worte. ich mein nicht weil ich mir zu gut bin aber ihr habts ja alle schon gesagt. Ja. Shut up brain!  
NEIN! Ich hätte er noch ne Frage. Ich mein, wir machens doch jetzt wohl alle so, dass wir unsere Postings innem anderen Programm schreiben und dann rüberkopieren oder? Bei euch sieht das aber immer viel saubrer aus als bei mir! Markiert ihr die fetten Sachen dann extra im Editor im Forum oder macht ihr das schon vorher. So oder so ist das schon immer viel arbeit.  :dry: Vor allem die eckige Klammern sind nervig zu schreiben. Wie macht ihr das?  
Okay. jetzt mach ich aber die Frage hier innen neuen Thread.  
Komm gleich wieder okay?  :silly:  
Ciao!
Keira

**

Hi Chumly-wummlies!  

Hier bin ich wieder. Bin ja gespannt wie ihr das mit dem Fettgedruckten macht.  
Hier meine Fragen. Muss natürlich erst wieder einiges von meinen Vorbereitungen streichen. Grrrr!  

220: in a horrific road crash sort of way
220: Radio Jas ist einer von meinen Lieblingsbegriffen von Georgia. Und Shut up brain!  
221: goosegog hatten wir schon sehe ich gerade
221: the looking at me pathetically fiasco
222 : aber goosegogging – seht ihr was ich meine!! Grr! Ist einfach anstrengend immer diese eckige Klammern!  
224: faffing around
224: ballistic-looking
224: all tarted up: ist das so wie aufgebrezelt?  
224: the mirthmobile? Ich dachte die hatte das „clown car“?
225: kat-i-kaze  
225: Swiss Family Mad???

Okay. Alles andere haben Heidi und Libbs schon vorweg genommen.  
Von mir auch wieder mal vielen Dank an dich Slang Guy! Ist wirklich supi von dir das mit uns zu machen!!!!!  
Ciao!
Keira

**

Hi!  
Und hier bin ich gleich nochmal! Ihr habt ein paar Georgia-Wörter übersehen.  
219:  amusingnosity  
221:  subtlenosity  
Keira

**

Hi Keira!
He, wie find ich denn das? Es geht weiter! Nicht dass ich meckern kann, ich hätte ja auch posten können.  
Also ich machs immer so dass ich alles reinkopier in den Editor, mein ich und dann noch mal extra alles fett markier. Ist schon voll die Arbeit, find ich.  
Aber was soll denn da Slang Guy sagen? Der hat die doppelte Arbeit.  
Tschüssi!
Cary

**

**
Hi Keira!  

Dir auch ein Dankeschön! Lass dich nicht aufhalten dadurch, dass es etwas dauert. Ich hab nur viel um die Ohren. Mach nur weiter.  

220: in a horrific road crash sort of way: na ja, dass Jas in dem Stück Wet Lindsay küssen soll, ist doch ganz amüsant – wenn man schreckliche Autounfälle amüsant findet.  

221: the looking at me pathetically fiasco: Angus hat seine Spielzeugmaus unter den Kühlschrank gestoßen und sieht Georgia ganz jämmerlich an; auch hier wieder ein Gerundium, das Verb als Substantiv eingesetzt; obwohl eigentlich ist das Ganze eine Adjektivphrase: the looking-at-me-pathetically fiasco müsste es wohl korrekt heißen  

222 : goosegogging experience : sie muss doch womöglich am Abend das fünfte Rad a Wagen abgeben  

224: faffing around: rummachen – oder es regt sich jemand auf: Stop faffing about! Reg dich ab!  

224: ballistic-looking schaute fuchsteufelswild drein oder als würde er jeden Augenblick in die Luft gehen  

224: all tarted up: „aufgebrezelt“ ist sehr schön, genau!  

224: the mirthmobile? Sie meint schon das „clown car“. Ein „clown“ verbreitet ja „mirth“ (Heiterkeit) .  

225: kat-i-kaze : von Kamikaze, denk ich mal – nur eben auf die Katze bezogen  

225: Swiss Family Mad : Anspielung auf The Swiss Family Robinson, einen Disney-Film, den Kinder in der englischsprachigen Welt kennen. Guck mal hier.

Wie gesagt: Macht nur. Ich komm schon mal dazu.  
Cheers!
Slang Guy

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahrzehnte alten [Fehler] habe ich neulich selbst entdeckt, als ich mich in Bernhard Schmids unentbehrlichem ›American Slang‹-Wörterbuch … unter shit festgelesen hatte.
Harry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wieder trudelt hier ein E-Mail ein, das nach dem alten Slangtimes-Forum fragt…
Nun, das hat mir leider ein Spammer zerstört und ich hatte einfach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Brocken sind aber noch erhalten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. WordPress hat mittlerweile auch ganz brauchbare Foren, wenn also genügend Leute interessiert sind, könnte ich mich da mal umschauen. Für die, die das Slangtimes-Forum nicht kannten. Es konnte dort jeder Fragen zur englischen, amerikanischen etc. Umgangssprache stellen. Vor allem meine kleine Gemeinde von Louise Rennison-Lesern war mir recht ans Herz gewachsen, weil die Mädels wirklich die dicken Bretter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Vielleicht kann ich sogar mal hier und da was neu formatieren, um es lesbarer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!
Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.