SlangGuy's Blog ...

adlib vs. addlipps — Aus dem alten Slang­ti­mes-Forum

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…

Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Bro­cken… Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen… Wie auch immer, Enjoy!

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Einer der meist­ge­klick­ten Ein­trä­ge aus dem alten »Slang-Work­shop Song-Slang Hip­Hop« des Slang­ti­mes-Forums:

Addlips
(1 viewing) (1) Guest
Go to bot­tom        Page: 1
TOPIC: Addlips
Forum Tools
#94
Addlips 6 Years, 1 Mon­th ago     Kar­ma: 0
Hi Slang Guy!

Kanns­te mal einen Streit naja, eine Dis­kus­si­on schliech­ten hel­fen. Ist in dei­nem Buch lei­der nicht drin.

Wir dis­ku­tie­ren hier über ‘Addlips’. In der Wiki­pe­dia steht, das das ‘lip­pen hin­zu­fü­gen’ heißt und bezeich­net ‘die Dop­pel­spur bei der Auf­nah­me um gewis­se Stel­len des Lie­des deut­li­cher her­vor­zu­he­ben’.
Anders­wo heißt es das ist sowas wie dubi­du­bi­do oder so.
Uns­re Fra­ge: Wie­so fin­det man das nir­gend­wo auf eng­lisch? Auch nich ‘add lips’, also aus­n­an­der geschrie­ben.

Kanns­te hel­fen?
Kra­nich

Kra­nich
Fresh Boar­der
Posts: 2
graph­graph
User Off­line Click here to see the pro­fi­le of this user
The admi­nis­tra­tor has dis­ab­led public wri­te access.


 

#95
Re:Addlips 6 Years, 1 Mon­th ago     Kar­ma: 1
Hal­lo Kra­nich!

Den­ke schon. Ich hab’ da mal hin­ge­guckt. Eigent­lich ganz wit­zig. Schon klar, was da pas­siert ist. Mal sehen, wie ich’s for­mu­lie­re, ohne jeman­dem zu nahe zu tre­ten.

Die Sache ist ein­fach die, dass da ein eng­li­scher Begriff auf­ge­schnappt & falsch ver­stan­den wur­de. Hät­te man ihn geschrie­ben gese­hen, wäre man ver­mut­lich stut­zig gewor­den.
Das ursprüng­li­che eng­li­sche Wort ist ad-lib, und das heißt zunächst mal nichts ande­res als impro­vi­sie­ren als Verb oder als Sub­stan­tiv eben Impro­vi­sa­ti­on. Das gilt für alles, was nicht in einem, sagen wir mal Dreh­buch, Libret­to oder in Noten, was weiß ich, steht. In der Musik gibt’s ja auch bei uns das ad libi­tum (nach Belie­ben), was der Brock­haus als “Vor­trag­be­zeich­nung, mit der Tem­po, Vor­trag und Beset­zung frei­ge­stellt wer­den” defi­niert. Und sie­he da: es wird selbst bei uns mit “ad lib.” abge­kürzt. Es ist nicht ganz das­sel­be, aber kommt nahe dran…

Und das hat halt wohl — ich kann hier nur Ver­mu­tun­gen anstel­len — mal ein deut­scher Ton­tech­ni­ker gehört und mit add lips inter­pre­tiert. Man kennt das ja, man hört etwas Frem­des und legt die nächst­lie­gen­de deut­sche Bedeu­tung drü­ber, damit’s einen Sinn ergibt. Und Gesang-Lip­pen, nun, liegt ja irgend­wie nahe.
Damit hat der Begriff aber ver­mut­lich auch schon Ein­zug in deut­schen Ton­stu­di­os gehal­ten, also muss man ihn eben so neh­men & so inter­pre­tie­ren, wie der Fach­mann das macht. Will sagen, damit ist Addlips eben deut­sche Fach­spra­che — egal wo’s her­kommt.

Aber im Eng­li­schen ist das eben ad-lib oder ad-lib­bing und bezieht sich auf Impro­vi­sa­ti­on jeg­li­cher Art. Hat mit Lip­pen nix zu tun.
In Rap­tex­ten hast du das ja immer, wenn die Leu­te sich ein­fach irgend­wann im Song unter­hal­ten, wenn also nicht (vor)geschriebener Text gesun­gen wird. Wobei es ganz inter­es­sant wäre, den Unter­schied zwi­schen adlib­bing und free­sty­ling her­aus­zu­ar­bei­ten. Das wäre doch was für einen Eng­li­sch­auf­satz.

Was immer man im Deut­schen hier und dort drun­ter ver­steht, das heißt es dann wohl dort auch.

Grü­ße
Slang­Guy

Slang Guy
Expert Boar­der
Posts: 102
graph­graph
User Off­line
Last Edit: 2010/06/16 06:20 By Slang Guy.
The admi­nis­tra­tor has dis­ab­led public wri­te access.


 

#96
Re:Addlips 6 Years, 1 Mon­th ago     Kar­ma: 0
Hi Slang Guy!

Spit­ze! Alles klar! Dan­ke!

Ciao!

Kra­nich
Fresh Boar­der
Posts: 2
graph­graph
User Off­line Click here to see the pro­fi­le of this user
The admi­nis­tra­tor has dis­ab­led public wri­te access.

#949
Re:Addlips 3 Years, 2 Mon­ths ago     Kar­ma: 1
Der Ein­trag zu addlips ist gut besucht, aber ges­tern sind die Leu­te sich hier gegen­sei­tig auf die Füße getre­ten. Kei­ne Ahnung, was da gegen halb zehn im Fern­se­hen lief, aber für mich ein Grund, das Pos­ting etwas zu pushen.

Unter ad-lib­bing / adlib­bing fällt alles, was nicht im »Skript« steht. Wir nen­nen das im Deut­schen »impro­vi­sie­ren«. Ich wer­de bei Gele­gen­heit mal nach­se­hen, was es mit dem »add lips« auf sich hat…

Eini­ge Bei­spie­le?

Das berühm­tes­te adlib der Musik­ge­schich­te?

»What hit by Frank Sina­tra fades out with the sin­ger [b]ad-libbing</b> ›doo­by-doo­by-do…‹?«

Logisch, »Stran­gers in the Night«.

Oder das hier mit Lou­is Arm­strong:

===================================

Aber wie gesagt: “adlib­bing” ist impro­vi­sie­ren; das muss sich also dabei nicht zwangs­läu­fig um ein “doo­bi-doo” han­deln. Sie­he das hier also Bei­spiel für ein adlib­bing in dem Sin­ne, dass es ein­fach nicht im Skipt der TV-Sen­dung steht:

»Hazle­wood and Sina­tra spend half of “Green­wich Vil­la­ge Folk Song Sales­man” flir­ting, giggling, and ad-lib­bing, and the other half smart­ly sati­ri­zing the mer­cen­a­ry despe­ra­ti­on and self-delu­si­on bubb­ling just under the hip­pie good vibes of the New York beatnik/folk/coffeehouse sce­ne.«

====================================

»Sina­tra is infor­mal throughout, ad-lib­bing lyrics in spots and even brea­king the set in half with a mono­lo­gue spi­ced with the requi­si­te boo­ze jokes and even a list of famous Ame­ri­cans who were drin­kers.«

===========================================

»What the hell is all the ad-lib­bing? EVERYONE on the radio does that it is SOOO annoy­ing — Just let the music play…it’s as if we’­re afraid of hea­ring ACTUAL instru­ments play…gahh!«

===========================================

»It is from a radio braod­cast with Gus Arnheim’s Orches­tra. It is “Out of Nowhe­re”. I like it becau­se Bing starts ad-lib­bing with the lyrics to the tune and jokes with the audi­ence.«

===========================================

»They are per­fect. Sinatra’s sin­ging is devoid of kid­ding around here and has very litt­le ad-lib­bing.«

===========================================

»Paul Lyn­de doing the wea­ther for WSPD-TV Tole­do and ad-lib­bing jokes.«

===========================================

»His mono­po­ly of the Sina­tra for­mat is due in lar­ge mea­su­re to his extra­or­di­na­ry skills as a kind of jazz pitch­man. Tells abou a com­mer­cial for India Tou­rist Board. He impro­vi­ses almost all the com­mer­cials on his shows, ad-lib­bing­from a few key facts han­ded to him by each of the spon­sors.«

===========================================

»Frank gets a chan­ce to do some ad-lib­bing at the end bey­ond the fami­li­ar “Doo­by doo­by doo” as the orches­tra vamps.«

===========================================

»›Ben­ny was my men­tor. I real­ly respec­ted him. In fact, he even let me sing,‹ he says. ›Stan would never do that. He was lee­ry of my ad-lib­bing befo­re the audi­ence.‹«

===========================================

Cheers!
Slang Guy

Slang Guy
Admi­nis­tra­tor
Posts: 453
graph
User Off­line Click here to see the pro­fi­le of this user
Last Edit: 2010/10/04 14:36 By Slang Guy.
The admi­nis­tra­tor has dis­ab­led public wri­te access.


 

#969
Re:Addlips 3 Years, 1 Mon­th ago     Kar­ma: 1
Hi!

Klei­ner Nach­trag: Eine iro­ni­sche Vari­an­te auf adlib bie­tet der Rap­per Otis Jack­son Jr. mit sei­nem Pseud­onym / Künst­ler­na­men Mad­lib mit sei­nem Namen…

Cheers!
Slang Guy

Slang Guy
Admi­nis­tra­tor
Posts: 453
graph
User Off­line Click here to see the pro­fi­le of this user
The admi­nis­tra­tor has dis­ab­led public wri­te access.

 

AMERISLANG_b_c

EXPLICIT_COVER_b

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.