SlangGuy's Blog ...

Fire­fox 57 & Add-Ons

Fire­fox 57 flutscht wie kei­ne Ver­si­on je zuvor. Aber da er vom Code her völ­lig umge­krem­pelt wur­de, stellt man nach der ers­ten Freu­de übers neue Tem­po fest, dass all die Add-Ons, die einem als Über­set­zer – und damit zwang­läu­fig dem Recher­cheur – ans Herz gewach­sen sind, nicht mehr gehen. Der eine oder ande­re Ersatz ist vor­han­den oder in Aus­sicht gestellt, aber irgend­wie ist’s ein­fach nicht mehr so ganz wie zuvor. Oder doch zumin­dest gewöhnungsbedürftig…

Die ers­te Hür­de beim Zusam­men­füh­ren des neu­en Fire­fox mit den neu­en Add-Ons sind offen­sicht­lich die gewohn­ten Ein­stel­lun­gen, was die Chro­nik anbe­langt. Oder sagen wir mal zumin­dest für all die mit einer gesun­den Cookiephobie.

So hat­te ich mir mit Hil­fe des Add-Ons Speed Dial eine Unmen­ge inter­es­san­ter Lese­zei­chen in Ord­ner gezo­gen, sich mit dem Strg+T‑Shortcut bequem öff­nen und dann über klei­ne Screen­shots ankli­cken lie­ßen. Vor allem die mor­gend­li­che »Pres­se­schau« ließ sich so wun­der­bar orga­ni­sie­ren. Da jeweils die aku­tel­len Titel­sei­ten gela­den waren, hat­te man – von der SZ über den Spie­gel, Guar­di­an, Vil­la­ge Voice, Los Ange­les Times, The Atlan­tic etc. etc. – bequem die Schlag­zei­len im Auge und konn­te ankli­cken, was einem irgend­wie von Inter­es­se schien.

Okay, Speed Dial geht nicht mehr mit Fire­fox 57. Ersatz war jedoch rasch gefun­den, ließ sich aber – WTF? – nicht instal­lie­ren. Nach eini­gen Tagen kam ich dahin­ter, dass man für so eini­ge der neu­en Erwei­te­run­gen die Chro­nik-Ein­stel­lun­gen von Fire­fox ändern muss. Und hier wie­der­um betrifft das offen­bar in der Haupt­sa­che den Umgang mit den ver­ma­le­dei­ten Coo­kies. Ich hat­te jah­re­lang sorg­sam drauf geach­tet, dass mir da außer von Sites, die ich brau­che, nichts ins Haus kam. Und da man Coo­kies von der eige­nen Web­site sowie von Bank, Biblio­thek & Kon­sor­ten ja doch immer wie­der braucht, hat­te ich eben eine pro­ba­te Lis­te mit Aus­nah­men. Und jetzt soll­te ich ein­fach alle zulas­sen, sonst lässt sich das Add-On nicht instal­lie­ren? Mist!

Da muss­te ein Kom­pro­miss her. Coo­kie Mana­ger kann­te ich ja, man pro­biert ja so aller­hand aus im Lauf der Jah­re, aber auch die gehen nicht mehr in FF 57. So habe ich denn die Erwei­te­rung Self-Des­troy­ing Coo­kies instal­liert und aus­pro­biert. Die Tag­li­ne des Ent­wick­lers: »Löscht Coo­kies von Web­sei­ten sobald der ent­spre­chen­de Tab geschlos­sen wird. Schützt gegen Tracking- und Zom­bie-Coo­kies. Ver­trau­ens­wür­di­ge Web­sei­ten kön­nen in eine White­list ein­ge­tra­gen werden.«

Das Gan­ze ist etwas umständ­li­cher als gewohnt, aber womög­lich auch prä­zi­ser zu steu­ern; das wird sich noch zei­gen. Über die Ein­rich­tung besag­ter White List für erwünsch­te Coo­kies hin­aus kann man recht genau ein­stel­len, was mit den uner­wünsch­ten gesche­hen soll. Ich las­se sie im Augen­blick mal löschen, wenn ich einen Tab schlie­ße. Man kann sich das – in belie­bi­ger Län­ge – bestä­ti­gen las­sen oder auch nicht. Stö­ren tun die klei­nen Fens­ter­chen jedoch nicht. Und Coo­kies von Dritt­an­bie­tern kann man auch ver­bie­ten, aber deren Ver­bot in Fire­fox selbst scheint die Instal­la­ti­on der Add-Ons nicht zu tan­gie­ren. Also erst­mal wei­ter­hin erst gar nicht erlauben. 

Die Ein­stel­lun­gen des Add-Ons sind über­sicht­lich über die Add-On-Ver­wal­tung von Fire­fox zu täti­gen. Die White­list lässt sich zum Back­up auf Knopfklick expor­tie­ren. Über einen But­ton rechts oben las­sen sich Web­sites auch rasch auf Klick in die White­list auf­neh­men, was durch­aus schon mal prak­ti­scher ist als in Fire­fox selbst.

Außer­dem kann man direkt auf die Lösch­funk­ti­on zugrei­fen (wie im Bild­chen rechts zu sehen).

Der Ent­wick­ler ist noch am Fein­tu­ning, wie man an den Kom­men­ta­ren auf sei­ner Web­site sieht.

Alles in allem ist, was den Zus­sam­men­hang zwi­schen den Ein­stel­lun­gen in der Chro­nik & den neu­en Add-Ons angeht, bei Add-On-Ent­wick­lern von einem Bug in Fire­fox die Rede; viel­leicht tut sich da noch was. Aber zwi­schen­zeit­lich hat es wenig Sinn, auf die neu­en Add-Ons zu ver­zich­ten. Viel­leicht ist das Add-On Self Des­troy­ing Coo­kies der rech­te Kom­pro­miss, viel­leicht sogar auch was für nach dem Fix für den Bug.

Die Ein­stel­lun­gen in Fire­fox selbst sehen der­zeit bei mir fol­gen­der­ma­ßen aus:

 

 

Schreibe einen Kommentar