SlangGuy's Blog ...

hoo­chie-coo­chie man

1

Noun

Anmer­kung / Note: ein sol­cher Mann ver­fügt auf­grund sei­ner Klug­heit, sei­ner magi­schen Kräf­te und der Anzie­hungs­kraft auf Frau­en, die die­se mit sich brin­gen, über eine beträcht­li­che Macht. Der an sich schon ero­tisch vor­be­las­te­te Begriff ver­misch­te sich mit dem des »hoot­chy-koot­chy«, einer Art las­zi­ven Bauch­tanz, wie er etwa von Frau­en auf Jahr­märkten gezeigt wur­de, zu einer kom­ple­xen sexu­el­len Meta­pher. »Hoot­chie / hoo­chie« hat in diver­sen Zusammen­setzungen schon früh sexu­el­le Kon­no­ta­tio­nen. Spä­tes­tens in den 1980er Jah­ren steht es ein­deu­tig für Frau, Mäd­chen (vor allem, wenn sie »zu haben« sind) und »hoot­chy-koot­chy« für Sex.

Ein Kli­schee, das von einem »hoo­chie coo­chie man« prak­tisch nicht zu tren­nen ist und in Song­texten ent­sprechend oft in einem Atem­zug mit ihm genannt wird, ist es, sich ja nicht mit ihm anzu­le­gen: »don’t you mess with me«: leg dich nicht mit mir an …

Defi­ni­ti­on: jd, der sich mit »hoo­doo« – bei uns »Voo­doo« – befaßt; jd, der in Voo­doo-Prak­ti­ken bewan­dert ist; ein Voo­­doo-Pries­ter.

xxx


Vgl. / Cf.

* [hoo­chie].[con­jur man].[mojo].[hoo­chie-coo­chie woman].[].[].[].[].


Zita­te / Quo­tes

»I’m gon­na make you girls – lead me by my hand /
Then the world will know / The hoo­chie coo­chie man«
Mud­dy Waters, »Hoo­chie Coo­chie Man«
Wil­lie Dixon © 1954

»I’m a man, I’m a rol­lin’ stone, I’m a man /
I’m hoo­chie-coo­chie man.«
Mud­dy Waters, »Man­nish Boy«
Wil­lie Dixon © 1955

»So evil as a man can be, / Yes, I’m a hoo­chie coo­chie man, /
Don’t nobo­dy mess with me«

Otis Webs­ter, »Woman Done Me In«
??? © 1960


© 2019 Bern­hard Schmid
Check me out at Über­set­zen als Hand­werk
Über­set­zungs­vor­schlag für die­sen Ein­trag? Ein gutes Zitat? Eine Fra­ge?
Ein­fach einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen.


Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.