Chilliges aus englischen Landen

Slang ist nicht Dialekt, ungeachtet der Tatsache, dass so mancher hierzulande von seinem „bayerischen“ oder „sächsischen“ Slang sprechen mag. Was jedoch nicht heißt, dass die beiden gar nichts miteinander zu tun hätten. Nicht selten nämlich kommt Slang aus dem Dialekt. Der beste Beleg dafür ist der zeitgenössische amerikanische Slang, der eine lange Latte von Wörtern und Wendungen aus dem Dialekt der amerikanischen Schwarzen bezieht.

Das verführt einen denn auch immer wieder, in Dialekt-Wörterbüchern zu blättern in der vagen Hoffnung, auf die eine oder andere Verwandtschaft zu stoßen. Und immer wieder spucken meine Datenbanken bei der Suche nach ganz anderem unvermutet Witziges aus. So stieß ich dieser Tage in W.D. Parishs A Dictionary of the Sussex Dialect (1875) auf folgenden Eintrag.

Chill, To take off the extreme coldness from any beverage by placing it before the fire.
„I often gets my mistus to chill a drop of beer for me, when I comes home winter evenings.“

Während also der Rest der Welt mit dem Verb „to chill“ das Kühlen warmer Getränke auf eine konsumgerechte Temperatur bezeichnet, will oder wollte – womöglich ist die Bedeutung längst obsolet – der Landbewohner von Sussex damit sagen, dass er sein kaltes Bier ans Feuer stellt, um es etwas anzuwärmen.

So ein Fund rechtfertigt immerhin einen Blick ins OED. „To take the chill“, heißt es da, „or sensation of active cold, off (a liquid); to raise to temperate heat.“ Und nicht nur finde ich hier den Reverend Parish zitiert, ich erfahre darüber hinaus, dass sich die Verwendung von „chill“ in dieser Bedeutung nicht allein auf Sussex beschränkt. Und auch nicht auf vom Menschen konsumierte Getränke: „Did you chill the water for the ‚osses?zitiert das OED ein Glossar aus Leicestershire.

Ob diese Bedeutung heute veraltet ist, kann ich im Augenblick noch nicht sagen, ist auch weniger interessant als die anderen Einträge, die mir beim Überfliegen des Glossars so ins Auge stechen: hung-up, mum-chance, piker, sheer, cocker-up, gifty, hypocrite, cocker-up etc. etc. Doch davon in der nächsten Zeit mehr…

Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.