Gilles Peterson ist wieder da!

Der beste DJ der Welt (man muss das jetzt nicht alles so ernst nehmen) ist ab heute jeden Samstagnachmittag auf BBC 6 zu hören! Wer also seine Sat-Schüssel – oder wenigstens eine davon – auf das englische Astra-Rudel ausgerichtet hat, ist da wieder mal fein raus…

Wer Musik mag… Ich meine nicht das etepetete Blechohr, das sich über die haarfeine Sparte Musik definiert, die er hört, und dann alle anderen als Idioten abtut, die was anderes hören… Wer Musik mag, ohne Grenzen – nach dem Motto: »Es gibt nur zwei Arten von Musik – gute und schlechte.« –, der hörte die letzten 141 Jahre, Gilles Petersons WorldWide.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

bei amazon.com

Die Sendung hat mich seit Ende der 1990er Woche für Woche auf so vieles gebracht, vom Gotan Project über Jill Scott und Mulatu Astatke bis hin zu Roy Hargrove. Das geht ins Geld, sicher, aber wenn man Musik nun mal braucht wie die Luft zum Atmen… WorldWide wurde von vielen Sendern gekauft & ausgestrahlt. Meine liebste Sendezeit war jahrelang die auf Radio Nova sonntags um 12 Uhr mittags – für einen arbeitenden Menschen nicht zu versäumen. Die nachmitternächtlichen Termine waren für einen, der um fünf Uhr morgens aufsteht, kaum zu halten. Als Radio Nova die Sendung auf Samstag um 18 Uhr verlegte, wurde es schwieriger, aber da halfen dann die Österreicher von FM4 aus, bei denen am Sonntag um 17 Uhr WorldWide angesagt war. Die auch immer früher dran waren, was die Übernahme der Sendungen anging, will sagen, die Sendungen waren näher am Original-Termin von BBC. Der sich, wie gesagt, schlicht aus zeitlichen Gründen verbot. Nachholen ließ sich das Ganze natürlich in jedem Fall auf giantstep, aber doch ein bissel schwach auf der Brust, weil’s eben doch nur ein Webstream ist. Manko war bei allen Sendern die Werbung, die selbstverständlich dazu führen musste, dass die 120 Originalminuten schrumpften. Nicht dass das nicht zu verkraften gewesen wäre bei der Musik.

Wie auch immer, Gilles Peterson hat ein neues Zuhause, und es ist der Sender, auf den er hingehört. Der beste Musiksender der Welt für die beste Radioshow der Welt: BBC6. Und von Samstag von 16 bis 19 Uhr gibt’s jetzt Peterson pur. Sie haben richtig gelesen, Peterson hat jetzt drei volle werbelose Stunden! Vermutlich wird die Sendung weiterhin von anderen Sendern weltweit übernommen, aber sicher nirgendwo ohne Werbung ausgestrahlt.

BBC6 hat übrigens grade eben seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Außerdem war der Sender im Zuge der Sparmaßnahmen bei BBC vorübergehend von der Schließung bedroht. Nur der Aufschrei unter zahlreichen promintenten britischen Musikern konnte den Sender retten: Bowie, Townshend, etc.

Die erste Sendung neigt sich dem Ende – drei Stunden buchstäblich wie im Flug. Die Auswahl astrein wie eh und je. Gestern in einem Interview wusste Peterson noch nicht mal so recht, was er spielen würde! Sie können’s hier noch bis zur nächsten Sendung selbst auschecken.2 Und wer so was mitschneiden möchte, findet auf der Site von BBC6 auch relativ kurz nach der Sendung die Playlist. Hoffe ich jedenfalls…

Nachtrag: Die Playlist ist tatsächlich bereits hier einzusehen. Gaudihalber kopier ich sie mal hier rein:

Dr. John — Getaway  (Nonesuch)
Isaac Hayes & Dionne Warwick — You Can’t Have Love (Hot Buttered Soul)
Womack & Womack — Maybe I’m Scared of You (Mark E Edit)(White Label)
Bobby Womack — Please Forgive My Heart (XL)
Jamie xx — Feel Me Now (White Label)
Steve Miller Band — Fly Like An Eagle (Capitol)
Nitin Sawhney Nitin Sawhney — The Devil & Midnight (LV Remix)
Tigran Hamasyan — The Old Garden (Verve)
Tigran Hamasyan & LV — Rain Shadow (BBC Session Track)
Albert Piamente — Mezare Israel Yekabtzem
Ebo Taylor — Nsu Na Kwan (Strut)
Rocket Juice and The Moon — Leave Taking (Honest Jons)
Bob Marley — Keep On Skanking (Upsetters)
Paul Weller — Study In Blue (Island)
The Roots The Roots — Worldwide (Talking Loud)
BADBADNOTGOOD — Flashing Lights
Chet Faker — No Diggity (Heavenly Sweetness)
Dexter — Simpson Theme
Stone Alliance — Sweety Pie (PM)
Quakers — Rip
Emanative — Lions Of Juda
David Bowie David Bowie — Aladdin Sane (RCA)
Brey — Bengala (Svetlana Industries)
Nicolas Jaar — What My Last Girl Put Me Through (Clown & Sunset)
Mike and The Censations — There’s Nothing I can Do (Luv N Haight)
Free Life — There’s Something Better (Epic)
Quantic & The Combo Barbaro with Alice Russell — Something Better (Tru Thoughts)
Georgia Anne Muldrow — Seeds
Jimmy Witherspoon — Back To New Orleans (Prestige)
Dr. John — My Children My Angels (Nonesuch)
Alabama Shakes Alabama Shakes — Hang Loose (Rough Trade)
Tigran Hamasyan & LV — The Legend Of The Moon (BBC Session Track)
BADBADNOTGOOD — Limit To Your Love
Julio Bashmore — Well Wishers (Futureboogie)
Ian Pooley — Whats My Number (Jazzanova Remix)
Dinosaur L — Go Bang (City Beat)
Delta 5 — Mind Your Own (Kill Rock Stars)
Débruit — Akoula

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  1. habe eben noch mal nachgeguckt: seit 1998 []
  2. Die BBC-Streams sind übrigens von recht guter Qualität. []
Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.