SlangGuy's Blog ...

The yoof are giving it their all

Aus dem alten Loui­se Ren­ni­son-Thread des Slang­ti­mes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

**
Piper: Hi!

da bin ich gleich wie­der mit der neu­en Fra­ge

99: giving it their all klingt irgend­wie komisch

Gott wenn die jetzt da Wut­he­ring Heights auf­füh­ren sol­len müss­te man das ja doch viel­leicht glatt mal auch lesen. Ist irgend­wie voll auf den Kopf gestellt. Klas­si­ker für ein Geor­gia Buch lesen!  😛 Aber wo sich die ja immer nur über Jungs unter­hal­ten, ich weiß nicht. Da kom­men die doch nie dazu das zu spie­len.  

102: gor­guth??? sicher wie­der irgen­son Wort­spiel
Ach­so die stößt ja mit der Zun­ge an! Dum­mi! Aber 102: intht­wuc­thion­th! also echt ey!

107: yoof  

109: don’t be stran­gers seid kei­ne Frem­den???
Kapi­te­len­de
Is zu viel?

Ciao Piper

**

Ant­wort: Hi Piper!  

99: to give it one’s all lau­tet die Wen­dung ganz neu­tral … oder auch nur to give it all: sein Bes­tes geben.
Im Web gibt’s gute Bei­spie­le wie : “Emmitt Smith On His Dan­cing Eli­mi­na­ti­on: ‘I Gave It My All!’ ”  

Wut­he­ring Heights musst du sicher nicht für die Tal­lu­lah lesen, aber, wie gesagt, schau mal rein: hier.

102: gor­guth Wie du schon erkannt hast, die stößt mit der Zun­ge an: gor­ge­ous will sie sagen    

102: intht­wuc­thion­th: inst­ruc­tions … jetzt musst ich  selbst erst über­le­gen  

107: yoof: youth … das ist unser Jugend­li­cher   

109: don’t be a stran­ger sagt man zu jeman­dem als Auf­for­de­rung, ruhig mal bei einem vor­bei­zu­schau­en, viel­leicht auch jeman­den anzu­spre­chen

Bist ja ohne­hin gleich durch …  
Cheers!
Slang Guy

**

Ant­wort: Hi Piper!  

das ist das “r”, das durch­aus anders klingt als bei Eng­län­dern und Wali­sern, bei Schot­ten sowie­so …  
Ich find’s durch­aus auch “ame­ri­ka­ni­scher”  
Eine schö­ne Satz­me­lo­die haben sie auch, die Iren.  
Cheers!
Slang Guy

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahr­zehn­te alten [Feh­ler] habe ich neu­lich selbst ent­deckt, als ich mich in Bern­hard Schmids unent­behr­li­chem ›Ame­ri­can Slang‹-Wörterbuch … unter shit fest­ge­le­sen hat­te.
Har­ry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…
Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Bro­cken…
Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.