Slangfrage: Lyrics Fed-X Bossman

Ich weiß, ich weiß, in meinen Wörterbüchern steht was von einem Forum, aber das gibt’s leider nicht mehr. Dafür gibt’s hier rechts die Möglichkeit, eine Frage zum Thema SLANG zu stellen, die ich gern zu beantworten versuche. Das Thema interessiert mich nun mal, obwohl’s manchmal arg frustrieren kann. Aber da geht’s offensichtlich nicht nur mir so. Folgende Anfrage hat mich erreicht:

Von: BossMan <xxx@xxx.xxx>

30.5.2017
Betreff: Slangfrage

Nachrichtentext:
Hi! Es geht um den Text von BOSSMAN von Fed-X??? Kannste helfen??? Nicht mal unser Teacher hat Plan worums da geht. Wir haben dein Wörterbuch. dochdoch!!! Aber irgendwie versteht keiner. Text haben wir hierher https://genius.com/Fed-x-bossman-lyrics Ohhla selbe Version. Dankbar schon mal BossMan und Hiphop-Konferenz.


Dieses Mail wurde über das Kontaktformular von SlangGuy’s Blog (http://slangtimes.com) gesendet.

 

Ich hab mir den Text angeschaut und denke mal, ich seh das Problem. Es scheint eher eine Frage der Unterteilung in sinntragende Abschnitte als eine des Wortschatzes zu sein. Und da die Brocken eher zusammenhanglos hingeschmissen sind, also kein rechter Plot entsteht, sind sie um so schwieriger zu verstehen. Versucht’s mal nach folgendem Muster aufzuteilen:

I’m on the road / handlin‘ business / meet the crew at ten
Luxury Leer jets / imagine the places I’ve been / I push up
Sunset Ave / or one two fifth / or was it
MLK / or South Beach strip /
Doin‘ ninety down Canal / the red label I swerved in1

Wie auch immer: Ich versuch mich gern dran. Wenn ihr eure Fragen zu präzisieren versucht. Nehmt die Kommentarfunktion unten, dann ist das wie ein Forum-Thread.

SlangGuy

 

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  1. https://genius.com/Fed-x-bossman-lyrics []
Tags from the story
, , ,

10 Comments

  • Super! Bin jetzt die designierte Driverin von unserer Gruppe. Wir haben versucht das jetzt so einzuteilen ::: aber irgendwie eben halt doch kein Plan was da steht. was das heisst.
    Fed-X Fifty States / I’m so custom
    I’m like / I’m made by, / buckskin leather
    You couldn’t fuck with me / if we was runnin‘ trains together
    Verstehst du? Uns hat von dem Song der Flow so gefallen, ja? YouTube. Verstehen würde man da nichts. Deswegen haben wir den Text gezogen. Aber ‚running trains together‘ Bahnhof!!! Urban Dictionary sagt ’simply crush kids‘ in irgendwas namens ‚locker bixing‘. Hilfe!
    Mini

  • Hi Mini! Wenn euch Begriffe wie »designated driver« bekannt sind, dann seid ihr doch definitiv fortgeschritten. Aber fangen wir mal von hinten an: das Urban Dictionary ist natürlich von unschätzbarem Wert, ABER es bedarf einiger Vorkenntnisse bzw. Grundregeln, um tatsächlich Nutzen daraus zu ziehen. Nicht alles, was da drinsteht, ist auch tatsächlich allen geläufig. Es empfiehlt sich also zu sehen, ob man nicht die Provenienz klären kann. Wenn hier von »lockerroom boxing« die Rede ist (was ich auch noch nie gehört hatte), dann ist aber auch klar, dass es hier um Eishockey bzw. Lacrosse geht. Das sind nicht nur zwei für Schwarze herzlich untypische Sportarten, es geht in dem Song um Drogen bzw. damit Geld zu verdienen. Aber ums kurz zu machen: Es geht hier um die uralte Wendung „run a train on“, die bedeutet, dass mehrere Männer hintereinander Sex mit jm haben. Wenn du jetzt die erste Hälfte des Satzes nimmst, die eindeutig zweideutig ist: „fuck with“ im Sinne von »sich mit jm abgeben« oder »sich mit jm anlegen« (das müsste drin sein in meinem Wörterbuch). Er sagt dem Betreffenden, er könnte ihm nichts anhaben, nicht das Wasser reichen etc.
    Warum nicht? Weil er so was Besonderes ist. Er ist nicht nur wie FedEx (die Logistikfirma) in allen fünfzig Bundesstaaten vertreten, er ist sogar die „custom“-Version, die auf Kunden maßgeschneiderte Version davon. Maßgeschneidert wie die Wildlederausstattung in seinem Kfz.
    Alles Klar?
    SlangGuy

  • Hi!
    so ganz klar ist das noch nicht. Die Doppelbedeutung von ‚fuck with“ schon, aber wenn er denn doch schon Sex hätte mit derselben Frau, dann macht dass doch kein Sinn??? Ich würd mich mit dir nicht abgeben, wenn wir mitnander dasselbe machen würden??? Was sie doch schon machen??? Sorry. Könntest du das noch mal vertiefen? Danke
    Mini

  • Hi Mini! Ich meine zu verstehen, wo das Problem liegt.
    Der Sinn dieser Art von Sprüchen liegt in ihrer Absurdität, in ihrem absurden Widerspruch. Sie sind als Witz gedacht. Wenn ich zu jemandem sage: »Du könntest mir nicht das Wasser reichen — nicht mal mit ’nem vollen Glas in der Hand.«
    Gerade die Tatsache, dass die Bedingungen mehr oder weniger bereits erfüllt sind, lässt die andere Person so unfähig aussehen.
    Cheers
    SlangGuy

  • Hi!
    Supererklärung. Alles klar! Jetzt ist aber doch noch ein Problem in den drei Zeilen: „I’m like a made by, buckskin leather“
    Müsst das nicht of, from oder so was heißen??? Hab nie so recht verstanden, wo der Unterschied ist. Aber hier?
    Hast du Erklärung?
    Mini

  • Hi! Ich hab mir das rasch mal auf YouTube angehört. Der sagt in Wirklichkeit was ganz anderes: »I’m like a Maybach, buckskin leather«. Er vergleicht sich mit dem Auto…
    Cheers
    SlangGuy

  • Hi! O Mann, da wären wir nie draufgekommen!!! Danke! Macht total sinn so. Hab ich die nächsten Zeilen richtig eingeteilt? Die erste Zeile haben wir auf verschiedene Art probiert:

    The car zip / the streets is locked / ice I’m flossin‘
    Twenties spin / stickin‘ out the side of the Aston
    We bossmen standin‘ by cars / when the rims still spin
    When we stop / motherfuckas still grin / cause we stars

    So richtig?
    Danke! Mini

  • Hi Mini! Perfekt würd ich sagen. Auch die erste Zeile. „he’s flossin‘ ice“. Eine mögliche Alternative wäre: „ice, I’m flossin“, in dem Sinne, dass er eiskalt ist & zeigt was er hat. Aber ich würd’s auch eher mit eurer Interpretation halten: Er protzt mit seinen Klunkern.
    Cheers,
    SlangGuy

  • Hi! Auf die andre Möglichkeit mit „ice“ wären wir gar nicht gekommen. Vielleicht doch ganz gut wenn man nicht so viel weiß. Oder auch nicht, weil wir wissen nicht was wir mit „zip“ und „locked“ machen sollen. Wenn die Straßen gesperrt sind, wie düst der da durch? Oder sagt er wieder was ganz andres?
    Tschüssi, Mini

  • Hi, Mini! Das »zip« habt ihr gut erkannt, Respekt. »locked« ist hier im Sinne von »we got this shit locked«: Wir haben die Straße im Griff, wir kontrollieren den ganzen Block. Will sagen, die haben das Drogengeschäft in der Gegend fest in der Hand. Müsste in meinem Büchl drin sein.
    Cheers,
    SlangGuy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.