Sprache ist die Leute, die sie leben: ›21st Century Flux‹

[youtube 8Weg44O9c58]

Ich habe die Absicht, hier in der nächsten Zeit den einen oder anderen klassischen Artikel zum Thema ›Slang‹ in Übersetzung zugänglich zu machen. Um zu zeigen, dass das Problem mit dem  Slang – für die, die partout eines damit haben wollen – seit jeher dasselbe ist, hier mit das Neuste zum Thema. Von einem, dem seine Begeisterung für Sprache und Slang anzuhören ist: Dizraeli, ein junger britischer Rapper, der eben einen Poetry Slam von BBCs Radio 4 gewonnen hat. Aufgenommen wurde das hier eingebettete Video für Macmillans nietnagelneues Open Dictionary, das ganz so aussieht, als dürfte es bald zu meinen täglichen Anlaufstellen gehören. Na, vielleicht erst mal wöchentlich. Mal sehen, wie sich so eine Seite unter dem Management eines der großen Wörterbuchmacher der Branche macht. Michael Rundell, der bei Macmillan für das Projekt zuständige Mann, hat sich Dizraeli bewusst ausgesucht, um gerade Rapper bzw. Spoken Word-Künstler fürs Mitmachen bei der Website zu gewinnen.
Dizraelis neue Scheibe Scrabble Bag gibt’s hier zu hören. Der Text von oben ist darauf mit gepflegt lockerer Jazzbegleitung zu hören. Wer sie für poplige zehn Dollar ziehen & damit auch gleich ein herrlich verwegenes Projekt unterstützen möchte, der mache das auf IndieGogo. Der zweite Track, ein Rap mit afrikanischem Tribal-Ambiente, ist spätestens mit dem sparsamen Einsatz des… tja, Blasinstruments Favorit.

Ich hoffe, die etwas trockeneren, aber wichtigen alten Sachen, die die paar wirklich Interessierten hier erwarten können, mit ähnlich interessanten neuen Sachen mixen zu können. Viel Spaß erst mal!

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.