World Wide Words

Eine der interessantesten Websites für Anglophile ist Michael Quinions World Wide Words. Quinion, der auch Bücher über Wörter und Wortgeschichten schreibt, beschäftigt sich mit der englischen Sprache in ihrer ganzen Bandbreite, und das vom Blickwinkel des Briten aus. Kaum ein Wort, kaum eine Wendung, die er nicht bereits unter die Lupe genommen hätte. Er ist für das Web, was William Safire für die New York Times war. Mindestens.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb