SlangGuy's Blog ...

Für Sie ent­deckt

Edgar Allen & furcht­bar alte Gemäu­er

Dass Edgar Allen Poe als Wai­se auf­wuchs, wis­sen wir alle, aber wuss­ten Sie auch, dass sei­ne Adop­tiv­el­tern ihn als Stepp­ke mit nach Eng­land nah­men? Wo der Sie­ben­jäh­ri­ge in ein Inter­nat kam. Dass er die Sto­ke Newing­ton Manor House School als ein “exces­si­ve­ly anci­ent house” bezeich­ne­te und die ver­träum­ten Wege und mod­ri­gen Gebäu­de rund­um einen star­ken Ein­fluss auf das mor­bid-sen­si­ble Gemüt des Jun­gen hat­ten? Sie kön­nen das sel­ber rasch mal nach­le­sen in Sara Sigour­ney Rices Werk über den jun­gen Poe .