SlangGuy's Blog ...

don’t tart around so much

Aus dem alten Loui­se Ren­ni­son-Thread des Slangtimes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fra­ge: Hi ihr! 

Ich hät­te so oder so heu­te gepos­tet. Aber ihr habt recht. Schäm, schäm, schäm! Bin auch rich­tig faul gewor­den. Natür­lich habt ihr recht. Man macht soviel und dann ist man zu faul das auch zu pos­ten. Aber jetzt geh ich über die 200er-Marke!!! 

198: weil Angus das Foto von den Wild­kat­zen tat­säch­lich sieht! LOL!!! 

199: ist eigent­lich voll die Tier­quä­le­rei den bud­gie in den Käfig für Angus zum Anstar­ren zu halten

200: embarr­ass­mento­si­ty neu­es Geor­gia-Wort auf Sei­te 200!!!

200: So plea­sed you mana­ged to fit us into your busy sche­du­le : könn­tes­te das mal bit­te erklären?

200: oxbow lake ist ein Alt­was­ser. (Falls es jeman­den interessiert.) 

201: und oni­on bha­ji hab ich gefun­den sind Zwie­bel­rin­ge in Kicher­erbs­enteig. Klingt schon lecker, aber von wegen snog­gen und so. Ich weiß nicht. Gibt aber vie­le Rezep­te im Web. 

201: don’t tart around so much sie soll nicht so eine Schlam­pe sein, oder wie seh ich das? 
He, wie­der eine Ger­man les­son!!! Die sind ja immer witzig. 

202: prat ist Volltrottel 
203: baso­o­mas is “mop­se” He? 
203: ich glaub mich knutscht ein Hams­ter LOL!!! I think a hams­ter is snog­ging me. 
203: snog­ging alert Knutschalarm???
204: Rom and Jule could do with a bit of livening up : Ver­steht ich nicht
205: top moods ist das in bes­ter Lau­ne? in Toplaune? 
206: tomor­row eves : ist das nor­ma­les englisch?

Das reicht mal. den­ke ich. Jetzt wirds aber echt eng für dich Slang Guy?! That is le fact! Dan­ke wie­der mal!!! 
Ciao! 
Rihan­na

**

Ant­wort: Hi Rihanna! 

Sor­ry, mei­ne Com­pu­ter-Pro­ble­me rei­ßen nicht ab, da ist über­all der Wurm drin. Alles zieht sich und dauert. 

200: So plea­sed you mana­ged to fit us into your busy sche­du­le : schön, dass du uns in dei­nem vol­len Ter­min­ka­len­der unter­brin­gen konntest

201: don’t tart around so much : im Prin­zip liegst du rich­tig; aber natür­lich immer dran den­ken, dass die Mädels nicht wirk­lich “Schlam­pen” sind – sie bezeich­nen sich gegen­sei­tig nur ger­ne so. Ist recht übertrieben. 

203: baso­o­mas : Sie meint natür­lich “Möp­se”  

204: Rom and Jule could do with a bit of livening up : Romeo und Julia könn­te etwas mehr Pep ver­tra­gen. Es ist eben eine Tra­gö­die, und sie meint, da gehör­ten mehr spa­ßi­ge Ele­men­te zur Auf­lo­cke­rung rein 

205: top moods in bes­ter Lau­ne / Toplau­ne – ja durchaus 

206: tomor­row eves : mir ist es nicht unter­ge­kom­men, aber Goog­le fin­det es durch­aus eini­ge Male; müss­te man mal die Fund­stel­len genau­er angucken.

Ich hof­fe, dass ich das mit den Com­pu­tern wie­der in den Griff krie­ge. Nur nicht auf­hal­ten lassen!!!
Cheers! 
Slang Guy
~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahr­zehn­te alten [Feh­ler] habe ich neu­lich selbst ent­deckt, als ich mich in Bern­hard Schmids unent­behr­li­chem ›Ame­ri­can Slang‹-Wörterbuch … unter shit fest­ge­le­sen hatte.
Har­ry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…
Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!

Schreibe einen Kommentar