don’t tart around so much

Aus dem alten Louise Rennison-Thread des Slangtimes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frage: Hi ihr!  

Ich hätte so oder so heute gepostet. Aber ihr habt recht. Schäm, schäm, schäm! Bin auch richtig faul geworden. Natürlich habt ihr recht. Man macht soviel und dann ist man zu faul das auch zu posten. Aber jetzt geh ich über die 200er-Marke!!!  

198: weil Angus das Foto von den Wildkatzen tatsächlich sieht! LOL!!!  

199: ist eigentlich voll die Tierquälerei den budgie in den Käfig für Angus zum Anstarren zu halten

200: embarrassmentosity neues Georgia-Wort auf Seite 200!!!

200: So pleased you managed to fit us into your busy schedule : könnteste das mal bitte erklären?

200: oxbow lake ist ein Altwasser. (Falls es jemanden interessiert.)  

201: und onion bhaji hab ich gefunden sind Zwiebelringe in Kichererbsenteig. Klingt schon lecker, aber von wegen snoggen und so. Ich weiß nicht. Gibt aber viele Rezepte im Web.  

201: don’t tart around so much sie soll nicht so eine Schlampe sein, oder wie seh ich das?  
He, wieder eine German lesson!!! Die sind ja immer witzig.  

202: prat ist Volltrottel  
203: basoomas is „mopse“ He?  
203: ich glaub mich knutscht ein Hamster LOL!!! I think a hamster is snogging me.  
203: snogging alert Knutschalarm???
204: Rom and Jule could do with a bit of livening up : Versteht ich nicht
205: top moods ist das in bester Laune? in Toplaune?  
206: tomorrow eves : ist das normales englisch?

Das reicht mal. denke ich. Jetzt wirds aber echt eng für dich Slang Guy?! That is le fact! Danke wieder mal!!!  
Ciao!  
Rihanna

**

Antwort: Hi Rihanna!  

Sorry, meine Computer-Probleme reißen nicht ab, da ist überall der Wurm drin. Alles zieht sich und dauert.  

200: So pleased you managed to fit us into your busy schedule : schön, dass du uns in deinem vollen Terminkalender unterbringen konntest

201: don’t tart around so much : im Prinzip liegst du richtig; aber natürlich immer dran denken, dass die Mädels nicht wirklich „Schlampen“ sind – sie bezeichnen sich gegenseitig nur gerne so. Ist recht übertrieben.  

203: basoomas : Sie meint natürlich „Möpse“  

204: Rom and Jule could do with a bit of livening up : Romeo und Julia könnte etwas mehr Pep vertragen. Es ist eben eine Tragödie, und sie meint, da gehörten mehr spaßige Elemente zur Auflockerung rein  

205: top moods in bester Laune / Toplaune – ja durchaus  

206: tomorrow eves : mir ist es nicht untergekommen, aber Google findet es durchaus einige Male; müsste man mal die Fundstellen genauer angucken.

Ich hoffe, dass ich das mit den Computern wieder in den Griff kriege. Nur nicht aufhalten lassen!!!
Cheers!  
Slang Guy
~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahrzehnte alten [Fehler] habe ich neulich selbst entdeckt, als ich mich in Bernhard Schmids unentbehrlichem ›American Slang‹-Wörterbuch … unter shit festgelesen hatte.
Harry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wieder trudelt hier ein E-Mail ein, das nach dem alten Slangtimes-Forum fragt…
Nun, das hat mir leider ein Spammer zerstört und ich hatte einfach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Brocken sind aber noch erhalten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. WordPress hat mittlerweile auch ganz brauchbare Foren, wenn also genügend Leute interessiert sind, könnte ich mich da mal umschauen. Für die, die das Slangtimes-Forum nicht kannten. Es konnte dort jeder Fragen zur englischen, amerikanischen etc. Umgangssprache stellen. Vor allem meine kleine Gemeinde von Louise Rennison-Lesern war mir recht ans Herz gewachsen, weil die Mädels wirklich die dicken Bretter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Vielleicht kann ich sogar mal hier und da was neu formatieren, um es lesbarer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!
Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.