SlangGuy's Blog ...

The goo­segog facor’s not a hoot

Aus dem alten Loui­se Ren­ni­son-Thread des Slang­ti­mes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fra­ge [Cary]: Hi ihr!  

Ihr habt total recht. Echt den vol­len Plan. Also ohne bla­bla. Aber mit einem dicken Dan­ke an den Slang Guy!!!! 😉   

227: goo­segog land  
227: did the clas­sic bob­bing around sieht irgend­wie so aus wie das “the pop­ping up” von Libbs Pos­ting.  
228: had the boun­cing ball lyrics. Lyrcs sind ja tex­te, aber der Rest?  
228: goo­segog fac­tor ist ein echt goo­segog-rei­cher Abschnitt
229: hoot hast du ja super erkärt. Wi ist denn dann qui­te liter­al­ly a hoot zu ver­ste­hen?  
230: ist pet wohl so was wie ein Kose­na­me weil sie sagt „Auf Wie­der­se­hen, pet.“  
231: dig you later
231: eng­li­sche Wit­ze puh! having Dis­ney spells? Hil­fe!
232: hier mal hoo­ted with laugh­ter. Dann ist das wohl auch ein Verb.  
232: Ist euch schon mal auf­ge­fal­len, dass what is the point of Uncle eddie schon öfter dran war? Ich mei­ne ohne „uncle Eddie“. Nur die Fra­ge.  
232: hier ist wie­der mal hoot and a half
232: what in the name of arse. Wir hat­ten doch schon mal what in the name of pants oder?

🙂  
Tschüs­si!
Cary

**

Ant­ort: Hi Cary!

Jetzt muss ich aber wirk­lich mal wie­der jeman­den ant­wor­ten…  

227: goo­segog land : “goo­segog” war doch das fünf­te Rad am Wagen; da sie mit den ande­ren Mädels auf das Kon­zert geht und die ande­ren ihre Freun­de dabei haben, droht ihr “goo­segog land” …  

227: did the clas­sic bob­bing around : ja, das ist auch ein Gerun­di­um; das Verb wird hier als Sub­stan­tiv ver­wen­det  

228: had the boun­cing ball lyrics. Das kennst du sicher: Wenn man bei Fil­men wo mit­sin­gen soll, erscheint unten der Text, und damit man mit der Beto­nung mit­kommt, springt ein Ball von einer Sil­be zur ande­ren  

228: goo­segog fac­tor : je mehr man als fünf­tes Rad am Wagen wo mit dabei ist, des­to höher der “goo­segog fac­tor”  

229: qui­te liter­al­ly a hoot : nun, “hoot” ist zunächst mal Gejoh­le, Geschrei, wenn also etwas eine lau­te Gau­di ist…  

230: ist pet ist der “Schatz” etc. in der Anre­de, ja  … »Auf Wie­der­se­hen, Pet« ist eine Anspie­lung auf die gleich­na­mi­ge eng­li­sche TV-Serie

231: dig you later: wir sehen uns, man sieht sich; kommt von dem alten “to dig”, auf etwas ste­hen… Ein ganz alter Aus­druck aus dem Jazz­mi­lieu …  

231: having Dis­ney spells: das ist eine Anspie­lung auf “dizzy spell”, Schwin­del­an­fall, und da der Mann in dem Witz sich für eine Zei­chen­trick­fi­gur hält…  

232: hoo­ted with laugh­ter. das auch ein Verb, genau  

232: what ist he point of Uncle eddie : what’s the point of sth?: was hat das für einen Sinn? was soll das? was ist Onkel Eddies Exis­tenz­be­rech­ti­gung? War­um gibt’s den eigent­lich?  

232: what in the name of arse / what in the name of pants : gehen alle in die Rich­tung “was zum Gei­er”?  

Macht ruhig zu Ende. Ich komm schon noch durch.
Cheers!
Slang Guy

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahr­zehn­te alten [Feh­ler] habe ich neu­lich selbst ent­deckt, als ich mich in Bern­hard Schmids unent­behr­li­chem ›Ame­ri­can Slang‹-Wörterbuch … unter shit fest­ge­le­sen hat­te.
Har­ry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…
Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Bro­cken…
Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.