SlangGuy's Blog ...

Georgia’s off-list!

Aus dem alten Loui­se Ren­ni­son-Thread des Slang­ti­mes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

**
[Hei­di:] Hi ihr!  

Also wenn kei­ner über den Schluss dis­ku­tie­ren will. :angry:   
Ich dacht mir so zwi­schen­durch fang ich mal die off Lis­te an. Also wie man so weg­ge­hen kann. Und ich war voll flei­ßig. Wenn man die Bücher mit text­mar­ker liest (ja schon, scha­de, aber wir wol­len ja was ler­nen) geht das ziem­lich gut. Aber sind natür­lich zu viel ins­ge­samt. Ich hab gese­hen dass es da ver­schie­de­ne gibt, also nor­ma­le sag ich mal, und irgend­wie komi­sche  :huh:   

Also
Then Masi­mo just loo­ked at me and he wal­ked off. ist voll nor­mal. Aber Masi­mo strop­ped off with the mega­hump last night. ist nicht nor­mal.
Denk ich mal. Viel­leich tkann man das ja bei Gel­gen­heit mal bespre­chen.  

She got the mega hump and a half with me and strop­ped off.  
The Swiss Fami­ly Mad have roared off down the dri­ve at three miles an hour.  

Okay, ist etwas viel zu tip­pen. Ich mach mal nur die Stel­len selbst.  

jum­ped down and skit­te­red off  
befo­re he ambled off like
her gigan­tic bot­tom had wadd­led off  
Miss Wil­son scam­pe­red off  
Mr. Across the Road stom­ped off  
So we das­hed off to the sci­ence block loos
she skip­ped off to the loos.
she octo­pus­sed off nicht nor­mal, ja?  
Jas slo­ped off to do dis­trac­ting-the-octo­pus work. Da bin ich mir nicht sicher.  
the rest of his mates had backed off nicht nor­mal?  
Mum stor­med off into her bedroom
Und noch als letz­tes  
Rosie and the rest of the gang trol­led off as soon as the Dyl­ans came out.  
Das ist das komischs­te, weils wie im Deut­schen klingt sich trol­len. Ist das das­sel­be?  
 
War ich flei­ßig oder was? Macht doch mit. Ich finds voll span­nend zu sehen, ob in dem neu­en Buch neue Wör­ter vor­kom­men.
Tschüs­si! B)  
Hei­di

**

[Ant­wort] Hi Hei­di!  

Gute Idee. Ich bin sicher, sol­che Sachen kom­men auch in der neu­en Rei­he vor. Du hast die schon ziem­lich gut aus­ein­an­der gekannt. Der Unter­schied zwi­schen denen, die du komisch fin­dest, und den nor­ma­len, liegt ein­fach dar­in, dass bei Letz­te­ren tat­säch­li­che Ver­ben benutzt wer­den und bei den ande­ren Adjek­ti­ve oder Sub­stan­ti­ve zu Ver­ben gemacht wer­den.
Und dann gibt’s natür­lich auch sol­che, die einem ein­fach geläu­fig sind oder nicht.  

to walk off ist ein sehr gutes Bei­spiel; ganz all­täg­lich für weg­ge­hen, ver­schwin­den
Masi­mo strop­ped off with the mega­hump last night. : strop ist ein Sub­stan­tiv und steht ent­we­der für “schlech­te Lau­ne, Ver­stimmt­heit etc.” oder stär­ker für “Auf­ge­bracht­heit, Zorn etc.”
Bei Geor­gia ist es ers­te­res, auch bekannt als the hump. Geor­gia hat­te auch mal strop­ping around  

The Swiss Fami­ly Mad have roared off … ist nor­mal; Moto­ren “dröh­nen”

skit­te­red off : sagt man oft bei Tie­ren: “husch­ten davon”  
befo­re he ambled off: davon­schlen­dern  
her gigan­tic bot­tom had wadd­led off : davon­wat­scheln  
Miss Wil­son scam­pe­red off : ist prak­tisch das­sel­be wie skit­ter off  
Mr. Across the Road stom­ped off : prak­tisch das Gegen­teil : davon­stamp­fen  
das­hed off : eben­falls sehr schnell: lau­fen, flit­zen, düsen…  
skip­ped off : sprin­gen, hüp­fen
she octo­pus­sed off : genau: hier wird wie­der ein Sub­stan­tiv zum Verb  
Jas slo­ped off : hast ein gutes Auge; “to slo­pe” ist zwar ein Verb, drückt aber kei­ne akti­ve Bewe­gung auf: “abschüs­sig sein”.
Aber slo­pe off als “sich ver­drü­cken ist trotz­dem schon recht alt. Umgangs­spra­che.  
backed off : “to back” klingt merk­wür­dig, hast recht, ist aber zusam­men mit Prä­po­si­tio­nen sehr geläu­fig; gera­de “back off” ist sehr geläu­fig, im Sin­ne von “auf­hö­ren”, “Ruhe geben” etc.  

stor­med off : stürm­te davon  
trol­led off : klingt wirk­lich wie sich trol­len, und lässt sich natür­lich pri­ma so über­set­zen. Aber es it nicht nor­mal. Geor­gia nimmt das hier vom “Troll”.
Sie ent­fer­nen sich also wie Trol­le. Im Deut­schen ist “trol­len” nur eine ver­al­te­te Neben­form von “rol­len”.  

Cheers!
Slang Guy

**

[Kixie:] Hi ihr!  
 
ich hab mir hier noch notiert I slip­ped off. ich hab gefun­den dass das dasel­be ist wie slip away was sich weg­schlei­chen oder sich  davon­steh­len heißt. also wohl nor­mal.  
Und dann noch bog off. das hatt­ten wir hier schon öfter als abhau­en.  
slouch off hab ich nir­gends gefun­den, nur das slouch so mit lat­schig und schlech­ter hal­tung zu tun hat. man hat also eigent­lich schon ein ganz gutes bild bei dem wort.  
Könn­te es sein dass wir peel off ver­ges­sen haben. sich weg­schä­len???  
Und shuf­fle off. da hab ich weg­schlur­fen gefun­den. ob das dann wie slouch off ist?  

sind wir nicht echt die vol­len nerds hier oder was?

tschüs­si!
Kixie

**

[Anwort:] Hi ihr!  

Wie in ande­ren Threads ange­spro­chen gibt’s hin­ten in den Baso­o­mas eine Vor­schau auf / Rekla­me für eine neue Serie von Loui­se Ren­ni­son, deren Haupt­fi­gur wohl “Tal­lu­lah” heißt.  
Ich hat­te bis­lang auch nichts in der Hand.  
Wie jemand schon ver­mu­tet hat, sind Tal­lu­lah und ihre “bes­ties” etwas älter als Geor­gia; hier ist von einer “per­forming arts school” die Rede.  

Hier die …
Okay, von Tal­lu­lah scheint’s nur einen Band zu geben. Fan­gen wir doch damit an, wor­auf der Titel anspielt. Außer dass es gleich in Strumpf­ho­sen wei­ter­geht, wo wir doch gra­de in Strumpf­ho­sen auf­ge­hört haben.  

Cheers!
Slang Guy

**

[Kei­ra:] Hi Chum­ly-wumm­lies!

Total schlech­tes Gewis­sen! Irgend­wie gings ein­fach nie in letz­ter Zeit. Und dann woll­te mein blö­der Com­pu­ter wie­der nicht.  :ohmy: (nein­nein, lie­ber Com­pu­ter!)  
Aber ich bin ich auch für Tal­lu­lah.  🙂 Ich mein ich würd schon mit­ma­chen wol­len. Hab schon bestellt! Obwohl die Rin­gels­trümp­fe sind ja nicht so mein Fall.  :sil­ly:  

Tschüs­si!  
Kei­ra

**

[Cary:] Hi ihr!  

Ich mach auch noch­mal mit. Obwohl mir Withe­ring Tights schon mal nichts sagt. Anspie­lung. Wie wo was? Aber die Krin­gels­trümp­fe sind doch total krass eh!  

Tschüs­si!
Cary

**

[Kixie:] Hi!  

Ich auch! Hab in letz­ter Zeit gar nicht mehr rein­ge­schaut. Viel­leicht soll­ten wir ja dies­mal zügi­ger machen.  

Tschüs­si!  
Kixie

**

[Rihan­na:] Hi ihr!  
Na jaaaaa, wenn die ande­ren machen sol­len… Also ich bin wie­der mit von der Par­ty!  

Ciao
Rihan­na

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahr­zehn­te alten [Feh­ler] habe ich neu­lich selbst ent­deckt, als ich mich in Bern­hard Schmids unent­behr­li­chem ›Ame­ri­can Slang‹-Wörterbuch … unter shit fest­ge­le­sen hat­te.
Har­ry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…
Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Bro­cken…
Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.