Georgia’s off-list!

Aus dem alten Louise Rennison-Thread des Slangtimes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

**
[Heidi:] Hi ihr!  

Also wenn keiner über den Schluss diskutieren will. :angry:   
Ich dacht mir so zwischendurch fang ich mal die off Liste an. Also wie man so weggehen kann. Und ich war voll fleißig. Wenn man die Bücher mit textmarker liest (ja schon, schade, aber wir wollen ja was lernen) geht das ziemlich gut. Aber sind natürlich zu viel insgesamt. Ich hab gesehen dass es da verschiedene gibt, also normale sag ich mal, und irgendwie komische  :huh:   

Also
Then Masimo just looked at me and he walked off. ist voll normal. Aber Masimo stropped off with the megahump last night. ist nicht normal.
Denk ich mal. Vielleich tkann man das ja bei Gelgenheit mal besprechen.  

She got the mega hump and a half with me and stropped off.  
The Swiss Family Mad have roared off down the drive at three miles an hour.  

Okay, ist etwas viel zu tippen. Ich mach mal nur die Stellen selbst.  

jumped down and skittered off  
before he ambled off like
her gigantic bottom had waddled off  
Miss Wilson scampered off  
Mr. Across the Road stomped off  
So we dashed off to the science block loos
she skipped off to the loos.
she octopussed off nicht normal, ja?  
Jas sloped off to do distracting-the-octopus work. Da bin ich mir nicht sicher.  
the rest of his mates had backed off nicht normal?  
Mum stormed off into her bedroom
Und noch als letztes  
Rosie and the rest of the gang trolled off as soon as the Dylans came out.  
Das ist das komischste, weils wie im Deutschen klingt sich trollen. Ist das dasselbe?  
 
War ich fleißig oder was? Macht doch mit. Ich finds voll spannend zu sehen, ob in dem neuen Buch neue Wörter vorkommen.
Tschüssi! B)  
Heidi

**

[Antwort] Hi Heidi!  

Gute Idee. Ich bin sicher, solche Sachen kommen auch in der neuen Reihe vor. Du hast die schon ziemlich gut auseinander gekannt. Der Unterschied zwischen denen, die du komisch findest, und den normalen, liegt einfach darin, dass bei Letzteren tatsächliche Verben benutzt werden und bei den anderen Adjektive oder Substantive zu Verben gemacht werden.
Und dann gibt’s natürlich auch solche, die einem einfach geläufig sind oder nicht.  

to walk off ist ein sehr gutes Beispiel; ganz alltäglich für weggehen, verschwinden
Masimo stropped off with the megahump last night. : strop ist ein Substantiv und steht entweder für „schlechte Laune, Verstimmtheit etc.“ oder stärker für „Aufgebrachtheit, Zorn etc.“
Bei Georgia ist es ersteres, auch bekannt als the hump. Georgia hatte auch mal stropping around  

The Swiss Family Mad have roared off … ist normal; Motoren „dröhnen“

skittered off : sagt man oft bei Tieren: „huschten davon“  
before he ambled off: davonschlendern  
her gigantic bottom had waddled off : davonwatscheln  
Miss Wilson scampered off : ist praktisch dasselbe wie skitter off  
Mr. Across the Road stomped off : praktisch das Gegenteil : davonstampfen  
dashed off : ebenfalls sehr schnell: laufen, flitzen, düsen…  
skipped off : springen, hüpfen
she octopussed off : genau: hier wird wieder ein Substantiv zum Verb  
Jas sloped off : hast ein gutes Auge; „to slope“ ist zwar ein Verb, drückt aber keine aktive Bewegung auf: „abschüssig sein“.
Aber slope off als „sich verdrücken ist trotzdem schon recht alt. Umgangssprache.  
backed off : „to back“ klingt merkwürdig, hast recht, ist aber zusammen mit Präpositionen sehr geläufig; gerade „back off“ ist sehr geläufig, im Sinne von „aufhören“, „Ruhe geben“ etc.  

stormed off : stürmte davon  
trolled off : klingt wirklich wie sich trollen, und lässt sich natürlich prima so übersetzen. Aber es it nicht normal. Georgia nimmt das hier vom „Troll“.
Sie entfernen sich also wie Trolle. Im Deutschen ist „trollen“ nur eine veraltete Nebenform von „rollen“.  

Cheers!
Slang Guy

**

[Kixie:] Hi ihr!  
 
ich hab mir hier noch notiert I slipped off. ich hab gefunden dass das daselbe ist wie slip away was sich wegschleichen oder sich  davonstehlen heißt. also wohl normal.  
Und dann noch bog off. das hattten wir hier schon öfter als abhauen.  
slouch off hab ich nirgends gefunden, nur das slouch so mit latschig und schlechter haltung zu tun hat. man hat also eigentlich schon ein ganz gutes bild bei dem wort.  
Könnte es sein dass wir peel off vergessen haben. sich wegschälen???  
Und shuffle off. da hab ich wegschlurfen gefunden. ob das dann wie slouch off ist?  

sind wir nicht echt die vollen nerds hier oder was?

tschüssi!
Kixie

**

[Anwort:] Hi ihr!  

Wie in anderen Threads angesprochen gibt’s hinten in den Basoomas eine Vorschau auf / Reklame für eine neue Serie von Louise Rennison, deren Hauptfigur wohl „Tallulah“ heißt.  
Ich hatte bislang auch nichts in der Hand.  
Wie jemand schon vermutet hat, sind Tallulah und ihre „besties“ etwas älter als Georgia; hier ist von einer „performing arts school“ die Rede.  

Hier die …
Okay, von Tallulah scheint’s nur einen Band zu geben. Fangen wir doch damit an, worauf der Titel anspielt. Außer dass es gleich in Strumpfhosen weitergeht, wo wir doch grade in Strumpfhosen aufgehört haben.  

Cheers!
Slang Guy

**

[Keira:] Hi Chumly-wummlies!

Total schlechtes Gewissen! Irgendwie gings einfach nie in letzter Zeit. Und dann wollte mein blöder Computer wieder nicht.  :ohmy: (neinnein, lieber Computer!)  
Aber ich bin ich auch für Tallulah.  🙂 Ich mein ich würd schon mitmachen wollen. Hab schon bestellt! Obwohl die Ringelstrümpfe sind ja nicht so mein Fall.  :silly:  

Tschüssi!  
Keira

**

[Cary:] Hi ihr!  

Ich mach auch nochmal mit. Obwohl mir Withering Tights schon mal nichts sagt. Anspielung. Wie wo was? Aber die Kringelstrümpfe sind doch total krass eh!  

Tschüssi!
Cary

**

[Kixie:] Hi!  

Ich auch! Hab in letzter Zeit gar nicht mehr reingeschaut. Vielleicht sollten wir ja diesmal zügiger machen.  

Tschüssi!  
Kixie

**

[Rihanna:] Hi ihr!  
Na jaaaaa, wenn die anderen machen sollen… Also ich bin wieder mit von der Party!  

Ciao
Rihanna

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahrzehnte alten [Fehler] habe ich neulich selbst entdeckt, als ich mich in Bernhard Schmids unentbehrlichem ›American Slang‹-Wörterbuch … unter shit festgelesen hatte.
Harry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hin & wieder trudelt hier ein E-Mail ein, das nach dem alten Slangtimes-Forum fragt…
Nun, das hat mir leider ein Spammer zerstört und ich hatte einfach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Brocken sind aber noch erhalten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. WordPress hat mittlerweile auch ganz brauchbare Foren, wenn also genügend Leute interessiert sind, könnte ich mich da mal umschauen. Für die, die das Slangtimes-Forum nicht kannten. Es konnte dort jeder Fragen zur englischen, amerikanischen etc. Umgangssprache stellen. Vor allem meine kleine Gemeinde von Louise Rennison-Lesern war mir recht ans Herz gewachsen, weil die Mädels wirklich die dicken Bretter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Vielleicht kann ich sogar mal hier und da was neu formatieren, um es lesbarer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!
Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.