SlangGuy's Blog ...

The Taming of the Tights

Aus dem Loui­se Ren­ni­son-Thread des alten Slang­ti­mes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hi! Okee, ich fang dann mal an, ja? EIgent­lich schon die Über­schrift. Steckt da was besond­res dahin­ter:
Fil­ling my tights again
Dann Sei­te 16: gor­gey: Ruby’s gor­gey older bro­ther.
I’ve got a bit of a crush on him.
Und 17: in a hug­gy way
17: twit und twits. Da hab ich Trot­tel gefun­den, aber irgend­wie klingt dass  hier komisch.
Geht’s so?
Loui­se

*

Hi Loui­se! Das könn­te schon gehen so. Pro­bie­ren wir’s halt mal.

5/17: Gute Fra­ge. Neben ihrer Funk­ti­on als Klei­dungs­stück kenn­zeich­nen Strumpf­ho­sen hier natür­lich auch die Schau­spie­ler. Die Ver­bin­dung zwi­schen Dother Hall und den Buch­ti­teln ist ja sicher nicht zufäl­lig. Aber wenn du mal in den Withe­ring Tights guckst, da heißt es mal:

»I’m begin­ning to feel real­ly gre­at now. New friends, free­dom and ever­ything. I am rea­dy to start fil­ling my tights. I’m not a litt­le girl any more. I am tremb­ling on the edge of woman­hood.«

Sie ist jetzt eine jun­ge Frau & die Auf­ent­hal­te in Dother Hall hel­fen ihr ganz offen­sicht­lich bei der Ent­wick­lung. Sie beginnt ihre “tights” also kör­per­lich aus­zu­fül­len & “ihre Frau zu ste­hen” & als Schau­spie­le­rin (oder was auch immer die da so machen). Es beginnt ein neu­er Lebens­ab­schnitt: “And this term I’m going to fill my tights as much as is human­ly pos­si­ble!”
Sie wird sich alle men­schen­mög­li­che Mühe geben, die­sen neu­en Abschnitt sinn­voll anzu­ge­hen & zu nut­zen.

16: “I’ve got a bit of a crush on him.” : to have a crush on sb : in jn ver­knallt sein / “ste­hen auf jn” (gibt’s eigent­lich noch “ver­schos­sen sein”? “schwär­men für jn”)

In ’ner Men­ge Fil­me & TV-Seri­en hört man “crus­hing on”: “Plea­se, she’s crus­hing on the bro­ther. ” / “Miley, you’­ve been total­ly crus­hing on John­ny Col­lins for mon­ths.”

17: “in a prop­per hug­gy way”: er umarmt sie, und zwar so rich­tig, dass sie dahin­schmilzt. Sie sind ja auch mit­ten im “Em Bron­të-Land”, auf das die Withe­ring Tights ja auch noch anspie­len.

17: twit: ja, da hast du Recht; der “Trot­tel” wird in unse­ren Wör­ter­bü­chern arg stra­pa­ziert. Obwohl’s 1000 ande­re Mög­lich­kei­ten gibt, jeman­den als “doof” zu bezeich­nen. Ich mag ja noch immer den alten “Blöd­mann”. Und dann natür­lich für das Mäd­chen. “Twit” ist nicht sehr stark, in Eng­land sehr häu­fig; gibt’s aber auch in den USA.

Über­leg ruhig mal, was ihr so sagt…

Cheers,

Slang Guy

*

Okay, Loui­se. Unten die ein­schlä­gi­gen Stel­len zu den »cor­kers« aus dem alten Forum, die ich noch gefun­den habe.

Ein »growth spurt« ist nichs wei­ter als ein »Wachs­tums­schub« bei jun­gen Leu­ten.

Wenn du für wei­te­re Fra­gen, die Kom­men­tar­funk­ti­on unten benutzt, dann kopier ich das hier rein & ver­su­che die Fra­gen zu beant­wor­ten. (Die Kom­men­ta­re brau­chen dann gar nicht mehr unbe­dingt zu erschei­nen. Und wenn jemand noch mit­ma­chen will, kann er das genau so hand­ha­ben.)

Wenn du das bewähr­te For­mat benutzt: »Sei­te xx: zitat«, jeweils neue Zei­le,
tue ich mich leich­ter.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hi!
Also hier mei­ne Fra­ge. Das ist in den Mid­sum­mer Tights sei­te 6. Da schreibt sie.
Yes, I used to be shy and gan­gly with nob­b­ly kne­es and no sti­cky-out bits. No cor­kers. I was cork­erless. I did­n’t even wear a cor­ker hol­der.
Klar meint sie hier ihren Busen. Aber ist cor­kers ein rich­ti­ges Wort dafür? Ich mein sagt man das? Ich habs näm­li­lch nir­gend­wo fin­den kön­nen. Kennst du’s?  🙂
ciao­ciao
Alli­son

**

Hi Alli­son!
Cor­kers ist kei­ne all­ge­mei­ne Bezeich­nung für Busen. (Könn­te natür­lich durch­aus sein, dass Ren­ni­son-Lese­rin­nen das über­neh­men, aber bis­lang, so würd ich mal sagen,  nicht.)
Aber am Anfang von den TIGHTS, habe ich gese­hen, steht ja, wie sie dar­auf kommt. S. 44/45:

»Even if my lady chest bits don’t grow  … They couldn’t have seen me making my lady chest bits grow, could they? …
I could chart my pro­gress.
May­be do a bit of mea­su­ring.
You know, legs: 8ft high. Lady chest bits: one inch each.
I won­der if I can find ano­t­her word for my non-chest bits…?
Nor­kers?
Ping-pong balls in a string bag?
Hon­kers?
Cor­kers?
Actual­ly, I qui­te like cor­kers. Well, I would if I actual­ly had any cor­kers.
But I am in fact cor­ker-less.

So unge­fähr. Nor­kers und hon­kers gibt es tat­säch­lich. Ein cor­ker ist in der Regel etwas oder jemand ganz Tol­les.
Es ist jeden­falls Tal­lu­lahs eige­ne Bezeich­nung für die sti­cky-out bits, die sie so ger­ne hät­te.
Sie ist da ja das Gegen­teil von Geor­gia…

Cheers!
Slang Guy

**

Hi Slang Guy!
Voll IRRE! Bist ja echt der Schatz!!!  :kiss:  :kiss:  :kiss: Eigent­lich hätt ich das ja sel­ber wis­sen sol­len wo ich doch die TIGHTS gele­sen habe.

Aber doch wohl nicht gründ­lich genug. Viel­leicht hätt ich damals schon fra­gen sol­len.
Ich bin aber echt voll hap­py das ich mich hier ange­mel­det hab. Ist wie per­sön­li­che Nach­hil­fe. *gru­sel*  :woo­hoo:  :woo­hoo:  :woo­hoo:
Dann sind cor­kers aber eigent­lich auch nicht ordi­när oder? Wenn sie das sel­ber erfun­den hat?
Thank you!
Alli­son

**

Hi Alli­son!

“Cor­kers” ist sicher nicht vul­gär, nein.
Eben­so­we­nig wie “nor­kers” oder “hon­kers” (was unse­ren »Hupen« ent­spricht), die ande­ren Begrif­fe, die Geor­gia bereits hat­te: “bazoo­mas” und “nun­ga-nun­gas”.

Wenn man aus “cor­kers” über das Gemein­te hin­aus etwas her­aus­hö­ren wür­de,
dann höchs­tens, so den­ke ich mal, “dol­le Din­ger”. schlimm ist das sicher nicht.

Cheers
Slang Guy

**

Hi!

habt ihr gemerkt, auf Sei­te 77 von Withe­ring Tights sagt sie zu ihrem Busen cor­kies.
Sie macht cor­kies-rub­bing exer­ci­zes. Aber alles was wächst sind die Muckis an den Armen. Die Ärms­te.
UInd dann beschreibt sie sich wie­der:
Nob­b­ly. Long. Cor­kie-less. Iam a long, nob­b­ly per­son with no cor­kers. Help!
Total wit­zig.
Aber Geor­gia war ja auch so unglück­lich mit ihrem Aus­se­hen. Tschüs­si
Piper

~~~

 
amslang_120 EXPLICIT

Einen Jahr­zehn­te alten [Feh­ler] habe ich neu­lich selbst ent­deckt, als ich mich in Bern­hard Schmids unent­behr­li­chem ›Ame­ri­can Slang‹-Wörterbuch … unter shit fest­ge­le­sen hat­te.
Har­ry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

+++

~~~

Hin & wie­der tru­delt hier ein E‑Mail ein, das nach dem alten Slang­ti­mes-Forum fragt…

Nun, das hat mir lei­der ein Spam­mer zer­stört und ich hat­te ein­fach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Bro­cken sind aber noch erhal­ten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. Wor­d­Press hat mitt­ler­wei­le auch ganz brauch­ba­re Foren, wenn also genü­gend Leu­te inter­es­siert sind, könn­te ich mich da mal umschau­en. Für die, die das Slang­ti­mes-Forum nicht kann­ten. Es konn­te dort jeder Fra­gen zur eng­li­schen, ame­ri­ka­ni­schen etc. Umgangs­spra­che stel­len. Vor allem mei­ne klei­ne Gemein­de von Loui­se Ren­ni­son-Lesern war mir recht ans Herz gewach­sen, weil die Mädels wirk­lich die dicken Bret­ter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Bro­cken…
Viel­leicht kann ich sogar mal hier und da was neu for­ma­tie­ren, um es les­ba­rer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Louise

    Hi! Das ist ja super! Aber wie­so hab ich das mit der Such ehier nicht gefun­den? Ich hab da jetzt son biss­chen ein schlech­tes Gewis­sen. Und ist das nicht zuviel arbeit für dich??? tschüs­si. Loui­se.

  2. SlangGuy

    Hi Loui­se!
    Die alten Forums­ein­trä­ge waren hier noch nicht im Blog. Dei­ne Fra­ge war Anlass, sie hier rein­zu­ko­pie­ren. Und da ohne­hin alles hier rein soll, was ich noch fin­de, bin ich dir durch­aus dank­bar für den Anlass. Es ist nicht mehr Arbeit, als wenn ich sie ohne dei­ne Fra­ge rein­ko­piert hät­te. Alles klar? Also mach ruhig wei­ter. Wir hel­fen uns bei­de. Das Blog wird dann viel­leicht mit der Zeit zum brauch­ba­ren Wör­ter­buch.
    Cheers
    Slang­Guy

  3. Louise

    Hi! Okee, ich fang dann mal an, ja? EIgent­lich schon die Über­schrift. Steckt da was besond­res dahin­ter:
    Fil­ling my tights again
    Dann Sei­te 16: gor­gey: Ruby’s gor­gey older bro­ther.
    I’ve got a bit of a crush on him.
    Und 17: in a hug­gy way
    17: twit und twits. Da hab ich Trot­tel gefun­den, aber irgend­wie klingt dass hier komisch.
    Geht’s so?
    Loui­se

  4. Louise

    Hi!
    Dan­ke­dan­ke­dan­ke! In dem Forum stand wohl schon alles drin? So scha­de dass es das nicht mehr gibt. Hier mein nächs­te Por­ti­on.
    22: Isn’t Bever­ley glad about the stal­king thing?
    22: She must hate Cain … He dum­ped her twice.
    22: Not her big pug­gy face
    22: just the gene­ral fee­ling of lovey-doveyness
    22: on the bright side
    22: he couldn’t tell anyo­ne else about the snog­ging inci­dent
    22: the acci­den­tal snog­ging inci­dent
    tschüs­sui, Loui­se

  5. SlangGuy

    Hi Loui­se,
    dies­mal ein bis­sel zurück­da­tiert hier.
    Cheers
    Slang Guy

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.