An all-round tip-top egg

Aus dem alten Louise Rennison-Thread des Slangtimes-Forums:

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frage [Libbs]: Hi ihr!

musste erst wieder die Hälfte löschen, weil Keira dazwischen kam.
deshalb jezt eben nicht bis 150. Aber eigentlich sind ja zehn seiten auch keine regel oder?

142: an all-round tip-top egg isat das wie bei uns ein totales Ei?
142: went all girlie
142: if you get your skates on die sind doch beim Tanzen oder nicht?
142: Jas sloped off also ich mach jetzt mal einen Thread dazu ja? Vielleicht können wir die alten Sachen da ja nachtragen.
142: Jas sloped off
143: joshing with his mates
Hier ist noch mal nervy als nervös
143: girdey loins, girdey loins he?
143: i deffo had the droop
144: ich nehm mal an dass man das nicht verstehen soll oder? Wo georgia keine Ahnung hat, was er sagt. gnot nis nit
145: für gadzooks setz ich mal einen Link zu dem Posting: [Forum ist ja futsch]
147: the bestiest kling tirgendwie gut
147: sloped off
147: wazzaarium mit Link : [Forum ist ja futsch]
148: nochmal my tights runneth over eigentlich dann ein so ein typischer Jungenwitz.
148: toplesss production
148: [d]deffo the fittest
149: a bit of a sit-dwon ist das dann aufs Klo gehen?
149: looking al miz
150: bring the house down zieht das ganze Haus runter?

Seite 150! Wer hätts gedacht? Aber ich sag nichts. Nur nichts beschreien.
Ich denke ich kann noch mal. Also noch keine Weihnachtswünsche heute.
Tschüssi!
Libbs

**

Antwort: Hi Libbs!

Vergesst die zehn Seiten…

142: an all-round tip-top egg : nein, das kommt von „a good egg“:
jd ist in [schwer] Ordnung, ein prima Kerl etc. „tip-top“ ist natürlich noch besser als „good“
auch im Sinne von »anständig«

Nachtrag: da das schon Anfang des 20. Jhs. aufkam & immer noch in Gebrauch ist, eignen sich im Deutschen auch angestaubte Begriffe wie »famoser Kerl« oder »patentes Mädel«. Es gibt auch ein »bad egg«, einen »üblen Kunden«, wie man wohl mal gesagt hätte. Anfangs (im 19. Jh.) war »good egg« auf Sachen bezogen.

142: went all girlie : macht auf Girlie, gibt’s das im Deutschen nicht auch schon? benimmt sich wie ein Mädchen

142: if you get your skates on : „get your skates on“ ist ein Aufforderung „hinne zu machen“, den Hintern hochzukriegen etc. sich zu beeilen

143: joshing with his mates : scherzte, blödelte, alberte … rum

143: girdey loins, girdey loins hatten wir nicht schon mal „gird one’s loins“? „seine Lenden gürten“ bzw. etw moderner „sich rüsten“, sich wappnen, sich auf etw einstellen, wo man stark sein muss … wie sie eben für die Begegnung: jetzt muss sie stark sein

143: i deffo had the droop : sie hat einen „Hänger“, sie ist niedergeschlagen

144: gnot nis nit : vermutlich „what is it“ … aber er versucht wohl die Lippen nicht zu bewegen , weil er mit ihr nicht reden darf

147: the bestiest ist hübsch, ja — für „the best“

148: my tights runneth over : na ja, ich würde die sexuelle Komponente nicht überbetonen; Shakespeare wird nun mal mit Schauspielern in Strumpfhosen verbunden; das ist wohl das Hauptbild

148: toplesss production : eine Oben-Ohne-Aufführung von Rom & Jule — das ist ein Jungenwitz

148: [d]deffo the fittest : definitiv der / die Tollste

149: a bit of a sit-down : ist hier eher nur zufällig das Klo; wo soll man sich in der Schule schon in Ruhe hinsetzen? Vergleich „have a lie-down“: ein ein bisschen hinlegen

149: looking all miz: miserable: total niedergeschlagen, down: das Musical Les Miserables heißt im Volksmund Les Mis

150: bring the house down : nein, nein, das ist vor Begisterungsstürmen bzw. Gelächter … wäre ein totaler Erfolg

Guten Rutsch!
Cheers!
Slang Guy

~~~

 
amslang_120   EXPLICIT

Einen Jahrzehnte alten [Fehler] habe ich neulich selbst entdeckt, als ich mich in Bernhard Schmids unentbehrlichem ›American Slang‹-Wörterbuch … unter shit festgelesen hatte.
Harry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hi ihr!

Das soll jetzt eigentlich ein Thread werden wo reinkommt wie man wo rein kommt und wie man wo weggeht.
Ihr wisst ja alle, was ich meine, ja? Der Name ist leider irgendwie nicht gut.

Dad roaring off  having the numpty
135: octopussed off gehört eigentlich zu unserer Liste, wie man weggeht und so, oder?
141: Jas sloped off also ich mach jetzt mal einen Thread dazu ja? Vielleicht können wir die alten Sachen da ja nachtragen.
142: Jas sloped off

So als Anfang.
Tschüssi!
Libbs

**

Hi Libbs!

Prima, dass du dir ein Herz nimmst!

wir hatten bisher auch schon „storm off“
und „bog off“, glaube ich.

Mehr fällt mir im Augenblick auch nicht ein.
Cheers!
Slang Guy

**

Hi Kixie!
Danke für die Weihnachtswünsche! Und das dicke Danke!

139: we snuck in : wir schlichen uns rein : to sneak
139: it’s tough out there : „out there“ sagt man, wenn man die ganze Welt da draußen meint : it’s a jungle out there
151: all-round idiot: rundum, sozusagen, ein totaler Blödmann
151: lurking like Lurkio : rumlungern oder irgendwo lauern; und „Lurkio“ ist hier wieder eineAnspielung auf die „io-„Namen in Shakespeares Rom & Jule
151: gets the monk on: einschnappen, eingeschnappt sein: have a monk on; ist nicht so bekannt, vielleicht noch im Kommen
151: he loomed up with : er kam auf mich zu; vor allem wenn man etwas als bedrohlich empfindet
151: are you up for : hast du Lust auf …. ?
151: snooker needle match : „needle match“ ist ein Spiel zweier verfeindeter Clubs — oder ein ganz wichtiges Spiel
152: trolled off : „trollte sich“ gibt’s ja auch im Deutschen so schön
152: nice one  sagt man, wenn einem gefällt, was der andere gemacht hat
153: twinkly night : wenn die Sterne schön glitzern
153: were anything to go by : wenn man nach … gehen konnte; nach … zu gehen
154: that is luuurve for you so ist die Liebe nun mal : „that’s … for you“ kannst du alles einsetzen
154: deffo top drawer : definitiv spitzenmäßig — als aus dem obersten Schub … unten im Laden liegt der Schund
155: fabaroonie eine Variante von fab — genau!
157: give it a bit of a go : probieren es wenigstens (wenn auch vielleicht halbherzig)
könnte auch heißen, dass jd den anderen aufziehen oder gar anpöbeln will: Are you having a go?

Mal kommen paar schwierigere Sachen auf einen Schwung. Aber schau’s dir genau an, dann ist das Problem beim nächsten Mal weg.
Guten Rutsch!
Cheers!
Slang Guy

~~~

Hin & wieder trudelt hier ein E-Mail ein, das nach dem alten Slangtimes-Forum fragt…

Nun, das hat mir leider ein Spammer zerstört und ich hatte einfach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Brocken sind aber noch erhalten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. WordPress hat mittlerweile auch ganz brauchbare Foren, wenn also genügend Leute interessiert sind, könnte ich mich da mal umschauen. Für die, die das Slangtimes-Forum nicht kannten. Es konnte dort jeder Fragen zur englischen, amerikanischen etc. Umgangssprache stellen. Vor allem meine kleine Gemeinde von Louise Rennison-Lesern war mir recht ans Herz gewachsen, weil die Mädels wirklich die dicken Bretter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Vielleicht kann ich sogar mal hier und da was neu formatieren, um es lesbarer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!
Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.