SlangGuy's Blog ...

high and dry

SlangGuy’s Online-Slang-Wör­ter­buch:

Eng­lisch-Deutsch

.… . . nach­schla­gen, schmö­kern, mit­ma­chen


1

Wen­dung / phra­se

Anmer­kung / Note: Hin­ter der Wen­dung steht das Bild eines Schif­fes, das »auf dem Tro­cke­nen« liegt, »gestran­det« ist, sei es durch einen Sturm, bei Ebbe oder absicht­lich an Land gezo­gen; wich­tig ist, es ist nicht in sei­nem Ele­ment und des­halb nicht manö­vrier­fä­hig. Oft in der Wen­dung »lea­ve sb high and dry«: jn im Stich las­sen; jn sit­zen­las­sen; jn auf­sit­zen las­sen. (von der betrof­fe­nen Per­son aus gese­hen) jd kann [zu]sehen, wo er bleibt; alt aus­se­hen; jd steht dumm da; jd bleibt außen vor. Man soll­te dar­an den­ken, daß »high« hier nichts mit Alko­hol oder Dro­gen zu tun hat, obwohl sich die Wen­dung natür­lich für Dop­pel­sin­ni­ges anbie­tet.
Defi­ni­ti­on: [von jm] ver­las­sen und des­halb rat­los / hilf­los / mit­tel­los

auf dem Tro­cke­nen; wie bestellt und nicht abge­holt.


Vgl. / Cf.

* [don’t let me down].[].[].[].[].[].[].[].


Zita­te / Quo­tes

»High ’n’ dry / Ow / I feel bad, I feel mean / I’m up and down and in bet­ween«
Def Lepp­ard, »High ‘N’ Dry (Satur­day Night)«
Clark / Sava­ge / Elliott © ???


© 2019 Bern­hard Schmid
Check me out at Über­set­zen als Hand­werk
Über­set­zungs­vor­schlag für die­sen Ein­trag? Ein gutes Zitat? Eine Fra­ge?
Ein­fach einen Kom­men­tar hin­ter­las­sen.


Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.