Nicht jedes Gewordene ist ein Gemachtes

Ein kurzes Kapitelchen aus meinem Schopenhauer – »Abdruck«, das bestenfalls die hartgesottenen Grammatiker interessieren dürfte. Was an diesem Beitrag immerhin zum Lächeln animiert, ist der Gedanke einer »die Sprache erlernenden Vernunft«. Man muss schon ein Genie von Schopenhauers Kaliber sein, um sich vorstellen zu können, die Durchschnittsintelligenz könnte Latein – oder irgendeine andere Sprache – anders erlernen als durch das stumpfe Einpauken unregelmäßiger Verben und dieser altbewährte Lernprozess könnte tatsächlich »heillose Irrthümer imliciren und einimpfen« …

Vorab für uns Laien: Deponentia sind Verben, die nur in Passivform existieren, aber aktive Bedeutung haben. lamentarī, lamentor, lamentatus sum (beklagen, jammern), zum Beispiel. Lamentor ist zwar von der Form her Indikativ Präsens Passiv (ich konstruiere mal: »ich werde beklagt«), will aber sagen »ich beklage«, »ich beweine« etc. – oder »ich beweine kläglich«, wie diese Website so schön illustriert. Oder im Deutschen sehr passend das reflexive »ich beklage mich«. Beim Medium handelt es sich um ein drittes Genus verbi zwischen Aktiv und Passiv, das wir noch im Altgriechischen finden. »Es drückt aus«, ich zitiere Wikipedia, »dass eine Handlung sich auf den Handelnden unmittelbar auswirkt.«

Den vorhergehenden Paragraphen finden Sie hier.

Arthur Schopenhauer’s sämmtliche Werke

Parerga und Paralipomena
Kleine philosophische Schriften

Vereinzelte, jedoch systematisch geordnete Gedanken über vielerlei Gegenstände


Kap. XXV.
Ueber Sprache und Worte


 

bei amazon.com

§ 312

Die Deponentia sind das einzige Unvernünftige, ja, Unsinnige der römischen Sprache, und nicht viel besser steht es um die Media der griechischen. –

Ein spezieller Fehler aber im Lateinischen ist, daß fieri das Passivum des facere vorstellt: dies implicirt und impft der die Sprache erlernenden Vernunft den heillosen Irrthum ein, daß Alles, was ist, wenigstens alles Gewordene, ein Gemachtes sei. Im Griechischen und Deutschen hingegen gelten γιγνεσϑαιund „werden“ nicht unmittelbar als Passiva des ποιειν und „machen“. Ich kann griechisch sagen: ονχ εδτι παν γενομενον ποιονμενον: aber Dies ließe sich nicht wörtlich ins Lateinische übersetzen, wie doch ins Deutsche: „nicht jedes Gewordene ist ein Gemachtes.“ –

~~~~~~~~~~~~

Ich hoffe, die griechischen Zeichen halten sich..

Fortsetzung von hier. / Fortsetzung hier.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.