twittering wubbish

Aus dem alten Louise Rennison-Thread des Slangtimes-Forums:

Hi ihr!
Ist nicht so dass ich nicht wollen würde, hab nur so furchtbar viel zu tun. Aber wenn mir jetzt nicht noch schnell einer von euch zuvor kommt.
Muss nur noch kopieren und fett markiern und so. dafür gibts heute auch fette Zahlen!

130: wubbish hatten wir schon mal. Das sagt Libbs immer für rubbish oder? Ging da auch plumpaquatsch?
130: hat twittering hier eigentlich was mit Twitter zu tun?
130: a contained smile dass sie wieder mal Angst hat dass man ihre Nase sieht, hab ich schon verstanden
130: my bits and pieces
131: phwaoooor
131: könnten wir noch mal das cor durchnehmen bitte?
131: prithee lackaday
131: whatevers
131: you have just said ‚Cor‘ to gleich nochmal, heisst das vielleicht doch noch was anderes?
132: sensationally red habt ihr gemerkt das das öfter vor kommt, ich mein senssationally als Adverb?
132: gibts einen Unterschied zwischen you said you hadn’t got the hump naja vielleicht so was wie you said you didn’t have the hump?
132: red botty ist ja klar für bottom. Ist das auch normales Englisch?
132: She has though Ging da hat sie aber?
133: runner beans  hab ich als Stangenbohne gefunden. Nicht dass du denkst ich schau nie was nach.
133: knick-nacks hatten wir ja schon
133: make a cracking Romeo
133: for all I care
133: puffball skirt da hab ich Bovist gefunden was wohl ein Pilz ist oder so
133: a bit of a risk könnte man da sagen etwas riskant?

So. Sind zwar keine zehn Seiten aber dafür die echt schönsten oder?
Muss jetzt endlich noch paar Geschenke kaufen gehen. Man will schließlich selber auch was bekommen?
Schönen weißen Schnee!
Rihanna
~~~

 
amslang_120 EXPLICIT

Einen Jahrzehnte alten [Fehler] habe ich neulich selbst entdeckt, als ich mich in Bernhard Schmids unentbehrlichem ›American Slang‹-Wörterbuch … unter shit festgelesen hatte.
Harry Rowohlt, Die Zeit (17. Juni 2010)

~~~

Hi Rihanna!
Wenn er nicht gleich immer wieder Matsch würde, der schöne Schnee…

130: wubbish: Plumpaquatsch ging da natürlich. Sehr schön.
130: hat twittering : hat mit Twitter insofern zu tun, dass das Schnattern / Geschnatter (nicht zwitschen!)
als Bild sicher bei der Benennung von Twitter Pate gestanden hat. Und hier schnattern eben die Mädels.
Bei Twitter schnattert die ganze Welt.
Aufgeregtes Schnattern….
130: a contained smile ein verhaltenes Lächeln
130: my bits and pieces : alles an mir, von oben bis unten,
131: phwaoooor : gibt es doch auch im Deutschen so ähnlich: „Boaahhh, ey!“

131: cor ist nicht so kompliziert; kurz für cor blimey: Mensch! Mann! und alle ähnlichen Ausrufe der Überraschung.

131: prithee lackaday : beides veraltete Wörter;
prithee hieß „bitte“ und lack-a-day, das entweder Enttäuschung oder Überraschung ausdrückt.
Da es grade um Romeo und Julia geht, spielt das natürlich an Shakespeare an. „Du liebe Zeit“, „Wehe“ heißt es in ROmeo und Julia
131: whatevers wie whatever man drückt so totale Gleichgültigkeit aus
131: you have just said ‚Cor‘ to : Jas hat eben noch mit „Cor!“ ihrer Überraschung darüber Ausdruck gegeben,
wie Masimo Georgia geküsst hat. Jetzt will sie das nicht anerkennen.
Eben sagt sie noch, „mein lieber Scholli!“ Jetzt will sie davon nichts mehr wissen.

132: sensationally als Adverb zum Ausdruck eines hohen Maßes an etwas, genau

132: you said you hadn’t got the hump / you said you didn’t have the hump: ist dasselbe have got und have sind praktisch dasselbe
132: botty für bottom ist Kindersprache. Popo… Hintern…
132: She has though : hat sie aber. ja. hört sich gut an
133: make a cracking Romeo : …. gäbe einen tollen/klasse/etc. Romeo ab
133: for all I care : ist mir egal, von mir aus kann der ….
133: puffball skirt : womöglich weil diese Röcke so aufgeplustert sind wie selbige Pilze:
Guck mal hier.
133: a bit of a risk : etwas riskant, ja, sehr schön

Cheers & Schöne Weihnachten!
Slang Guy

~~~

Hin & wieder trudelt hier ein E-Mail ein, das nach dem alten Slangtimes-Forum fragt…

Nun, das hat mir leider ein Spammer zerstört und ich hatte einfach nie den Nerv, mir all die Arbeit noch mal zu machen. Ein paar Brocken sind aber noch erhalten, also schmeiß ich die hier mal in Postings. WordPress hat mittlerweile auch ganz brauchbare Foren, wenn also genügend Leute interessiert sind, könnte ich mich da mal umschauen. Für die, die das Slangtimes-Forum nicht kannten. Es konnte dort jeder Fragen zur englischen, amerikanischen etc. Umgangssprache stellen. Vor allem meine kleine Gemeinde von Louise Rennison-Lesern war mir recht ans Herz gewachsen, weil die Mädels wirklich die dicken Bretter gebohrt haben. Also denn, hier und da ein Brocken…
Vielleicht kann ich sogar mal hier und da was neu formatieren, um es lesbarer zu machen…
Wie auch immer, Enjoy!
Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.