SlangGuy's Blog ...

Wor­d­Press, Guten­berg, Ele­men­tor & der Clas­sic Edi­tor

Nach­dem die Web­site jetzt – wenigs­tens im unsicht­ba­ren Bereich – wie­der zu schnur­ren scheint und ich mich ein Biss­chen bes­ser mit all den neu­en Goo­dies zurecht­zu­fin­den begin­ne – nein, die Site hat nicht den übli­chen modern geschleck­ten Look, herr­gott­noch­mal, aber das soll sie auch nicht! –, kann ich mich ans Finetu­ning machen – okay, ein biss­chen wer­de ich die Optik wohl zwangs­läu­fig auf­po­lie­ren müss­sen. Aber las­sen Sie mich erst noch mal kurz von mei­ner »Ent­de­ckung« – dem klei­nen, aber aus­ge­spro­chen fei­nen Guten­berg Clas­sic-Block – schwär­men. Ich hab ja schon hier damit ange­fan­gen.

Auch auf die Gefahr, dass ich mich wie­der­ho­le. Das Gemau­le über den Blo­ckedi­tor Guten­berg für Wor­d­Press ist groß im Web, auch wenn ich es nicht nach­voll­zie­hen kann; seit mir klar war, dass mei­ne per­sön­li­chen Pro­ble­me damit Sache des The­mes waren, das eben nicht Guten­berg-gerecht war, hat­te ich kei­ne Pro­ble­me mehr damit. Muss­te eben ein neu­es The­me her. Da hät­te Guten­berg dann pri­ma funk­tio­niert, aber nach­dem ich Oce­anWP mit dem Page-Buil­der Ele­men­tor Pro an mei­ne alt­ba­cke­nen Vor­stel­lun­gen ange­passt hat­te, ging das Thea­ter wie­der von vor­ne los. Mit dem Ele­men­tor ist nicht zu blog­gen, sor­ry. Da habe ich vol­les Ver­ständ­nis für die Pro­ble­me der Leu­te. Aber das haben weit Beru­fe­ne­re als ich längst viel bes­ser beklönt.

hier zum Bei­spiel …

… oder goog­len Sie sel­ber »guten­berg wor­d­press ele­men­tor« …

So was mache ich gern mit Auto­hot­key, einem genia­lem Hilfs­mit­tel bei der Arbeit am Com­pu­ter, das mir jeden Tag … Zeit, aber vor allem end­lo­ses Gekli­cke spart.

Aber das brau­chen Sie gar nicht, pro­bie­ren Sie ein­fach aus, was mich so begeis­tert, Guten­bergs »Classic«-Block. Wie gesagt, mit einem Klick in die Block­leis­te bekom­men Sie einen famo­sen klei­nen Text­edi­tor, mit dem sich frei von der Leber weg drauf­los­blog­ge­nen lässt. Es han­delt sich um eine abge­speck­te Ver­si­on des alten Edi­tors. Mir kommt gera­de der Gedan­ke, ob sich die nicht irgend­wie auf­boh­ren lie­ße? Ich mei­ne, falls unbe­dingt nötig; Platz für ein paar Icons wäre ja durch­aus noch.

… so sieht er aus, der klei­ne Clas­sic Gutenzwerg

Die­se Leis­te haben Sie dann über jedem »Absatz«, in den Sie rein­ge­tippt haben. Das mag sich zunächst ver­rückt anhö­ren, aber im Blo­ckedi­tor ist von Haus aus jeder Absatz ein Block. Und wann immer Sie auf den Absatz zurück­kom­men, taucht der klei­ne Gutenzwerg  oben wie­der auf; Sie sehen den also nicht stän­dig, er ver­kleis­tert beim Blog­gen kei­nes­wegs die Optik. Und eben auch die klei­nen Bild­chen an den Kan­ten der Absät­ze – kei­ne Ahnung, war­um ich sie so mag – sind im Hand­um­dre­hen auf die alte Art und Wei­se geschmei­dig text­um­flos­sen in belie­bi­ger Grö­ße ein­ge­fügt. Man braucht ihn nur anzu­fas­sen & zurecht­zu­zie­hen; es tau­chen sogar wäh­rend des Zie­hens die Pixel­an­ga­ben auf, was eine gewis­se opti­sche Kon­ti­nui­tät garan­tiert.

Und nach­dem man ja doch gleich wie­der unzu­frie­den ist, die Geschich­te mit den Blocks ist nun mal eine rech­te Kli­cke­rei, dacht ich mir, pro­biers­te doch mal, da eine Auto­ma­tik rein­zu­brin­gen. So was mache ich gern mit Auto­hot­key, einem genia­len Hilfs­mit­tel bei der Arbeit am Com­pu­ter, das mir jeden Tag locker eine Vier­tel­stun­de Zeit, aber vor allem end­lo­ses Gekli­cke spart. Und es funzt! Mit einem simp­len Short­cut fügt mir Auto­hot­key nun für jeden neu­en Absatz den »Classic«-Block ein & ich kann unge­hin­dert wei­ter­la­bern… Unge­trüb­ter Arbeits­fluss – lesen muss das ja nie­mand, das ist ja das Gute am Web, jeder kann drauf­lossül­zen … Der sur­fen­de Leser braucht sich ja nur zu geben, was ihn inter­es­siert, der Rest lässt sich locker mei­den …

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.