Geschichten direkt aus der Quelle – Fiction Magazines

Selbstverständlich kann man von den meisten Autoren Anthologien ihrer Kurzgeschichten im Laden erstehen. Aber bei den heutigen Möglichkeiten, an die Quellen zu kommen, ist mir das mittlerweile zu langweilig. Das Web bietet dem Geduldigen längst die Möglichkeit, nach den Originalen dieser Geschichten zu stöbern, in eben den Magazinen, in denen sie zunächst erschienen sind. Derer gab es wenn schon nicht ungezählte, so doch eine ganze Menge. Eine Hilfe beim Stöbern für den britischen Raum bietet dabei der INDEX TO BRITISH POPULAR FICTION MAGAZINES, 1880-1950 von Mike Ashley und William G. Contento. Und wer sich das Suchen der Originale alter Geschichten nicht gleich zur Lebensaufgabe machen möchte, muss auch nicht die sechsbändige Ausgabe oder die CD-ROM des Index erstehen. Für einen ersten Einblick genügt das Stöbern auf der Website des Index.

Nehmen wir zum Beispiel Sir Arthur Conan Doyle, den Erfinder des Sherlock Holmes, dessen 80. Todestag sich dieses Jahr jährte. Man findet seinen Namen im Index der gelisteten Stories auf der Site. Das sieht dann etwa so aus:

DOYLE, [Sir] ARTHUR (Ignatius) CONAN (1859-1930) (chron.)

* * The Adventure of a Noble Batchelor [Sherlock Holmes], (ss) The Strand Apr 1892
o Best Stories of All Time Apr 1926
* * The Adventure of the Beryl Coronet [Sherlock Holmes], (nv) The Strand May 1892
o Tauchnitz Magazine Jun 1892
* * The Adventure of the Blue Carbuncle [Sherlock Holmes], (ss) The Strand Jan 1892; collected in Doyle’s The Adventures of Sherlock Holmes, Newnes, 1892; Harper, 1892.
o Ellery Queen’s Mystery Magazine Apr 1951
* * The Adventure of the Bruce-Partington Plans [Sherlock Holmes], (nv) The Strand Dec 1908; also as “The Bruce-Partington Plans”.
* * The Adventure of the Cardboard Box [Sherlock Holmes], (ss) The Strand Jan 1893
o Tauchnitz Magazine Apr 1893

etc. etc.

Um nur ein Beispiel zu nennen. Sie finden auf der Site solche Auflistungen von jedem Autor, von dem Sie je gehört haben. Gelistet wird aber nicht nur nach Autoren, sondern auch nach den Titeln der Kurzgeschichten, chronologisch und nach Serien. Und selbstverständlich sind ähnliche Indices in Arbeit. Und das nicht nur für alten Kram, sondern durchaus auch auf der Höhe der Zeit, wenn Sie mal in den Index für Mystery Short Fiction: 1990-2007 gucken wollen. Selbst eine Liste mit auf Magazine spezialisierten Antiquariaten bekommen Sie hier. Aber wir wollen uns ja nur am Sonntagvormittag beim Kaffee verlustieren. Also bleiben wir beim alten Kram.

Und für den gilt: Hat man diese Informationen erst einmal, so findet sich oft auch die gewünschte Geschichte im Web. So etwa folgende Geschichte von Arthur Conan Doyle aus der 100. Nummer des Strand Magazine: »The Story of the Latin Tutor«. Die phantastischen Illustrationen sind es, die mich überhaupt erst auf den Gedanken gebracht haben, nach so etwas zu suchen.

Falls Sie die Geschichte lesen wollen, Sie finden sie auch in Conan Doyles Anthologie Round the Fire

no images were found

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • TwitThis
  • Ask
  • Bloglines
  • Mixx
  • MySpace
  • Netscape
  • Twitter
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.