SlangGuy's Blog ...

Geschich­ten direkt aus der Quel­le – Fic­tion Maga­zi­nes

Selbst­ver­ständ­lich kann man von den meis­ten Autoren Antho­lo­gien ihrer Kurz­ge­schich­ten im Laden erste­hen. Aber bei den heu­ti­gen Mög­lich­kei­ten, an die Quel­len zu kom­men, ist mir das mitt­ler­wei­le zu lang­wei­lig. Das Web bie­tet dem Gedul­di­gen längst die Mög­lich­keit, nach den Ori­gi­na­len die­ser Geschich­ten zu stö­bern, in eben den Maga­zi­nen, in denen sie zunächst erschie­nen sind. Derer gab es wenn schon nicht unge­zähl­te, so doch eine gan­ze Men­ge. Eine Hil­fe beim Stö­bern für den bri­ti­schen Raum bie­tet dabei der INDEX TO BRITISH POPULAR FICTION MAGAZINES, 1880–1950 von Mike Ash­ley und Wil­liam G. Con­ten­to. Und wer sich das Suchen der Ori­gi­na­le alter Geschich­ten nicht gleich zur Lebens­auf­ga­be machen möch­te, muss auch nicht die sechs­bän­di­ge Aus­ga­be oder die CD-ROM des Index erste­hen. Für einen ers­ten Ein­blick genügt das Stö­bern auf der Web­site des Index.

Neh­men wir zum Bei­spiel Sir Arthur Con­an Doyle, den Erfin­der des Sher­lock Hol­mes, des­sen 80. Todes­tag sich die­ses Jahr jähr­te. Man fin­det sei­nen Namen im Index der gelis­te­ten Sto­ries auf der Site. Das sieht dann etwa so aus:

DOYLE, [Sir] ARTHUR (Igna­ti­us) CONAN (1859–1930) (chron.)

* * The Adven­ture of a Noble Bat­che­lor [Sher­lock Hol­mes], (ss) The Strand Apr 1892
o Best Sto­ries of All Time Apr 1926
* * The Adven­ture of the Beryl Coro­net [Sher­lock Hol­mes], (nv) The Strand May 1892
o Tauch­nitz Maga­zi­ne Jun 1892
* * The Adven­ture of the Blue Car­bun­cle [Sher­lock Hol­mes], (ss) The Strand Jan 1892; collec­ted in Doyle’s The Adven­tures of Sher­lock Hol­mes, New­nes, 1892; Har­per, 1892.
o Elle­ry Queen’s Mys­te­ry Maga­zi­ne Apr 1951
* * The Adven­ture of the Bruce-Par­ting­ton Plans [Sher­lock Hol­mes], (nv) The Strand Dec 1908; also as “The Bruce-Par­ting­ton Plans”.
* * The Adven­ture of the Card­board Box [Sher­lock Hol­mes], (ss) The Strand Jan 1893
o Tauch­nitz Maga­zi­ne Apr 1893

etc. etc.

Um nur ein Bei­spiel zu nen­nen. Sie fin­den auf der Site sol­che Auf­lis­tun­gen von jedem Autor, von dem Sie je gehört haben. Gelis­tet wird aber nicht nur nach Autoren, son­dern auch nach den Titeln der Kurz­ge­schich­ten, chro­no­lo­gisch und nach Seri­en. Und selbst­ver­ständ­lich sind ähn­li­che Indi­ces in Arbeit. Und das nicht nur für alten Kram, son­dern durch­aus auch auf der Höhe der Zeit, wenn Sie mal in den Index für Mys­te­ry Short Fic­tion: 1990–2007 gucken wol­len. Selbst eine Lis­te mit auf Maga­zi­ne spe­zia­li­sier­ten Anti­qua­ria­ten bekom­men Sie hier. Aber wir wol­len uns ja nur am Sonn­tag­vor­mit­tag beim Kaf­fee ver­lus­tie­ren. Also blei­ben wir beim alten Kram.

Und für den gilt: Hat man die­se Infor­ma­tio­nen erst ein­mal, so fin­det sich oft auch die gewünsch­te Geschich­te im Web. So etwa fol­gen­de Geschich­te von Arthur Con­an Doyle aus der 100. Num­mer des Strand Maga­zi­ne: »The Sto­ry of the Latin Tutor«. Die phan­tas­ti­schen Illus­tra­tio­nen sind es, die mich über­haupt erst auf den Gedan­ken gebracht haben, nach so etwas zu suchen.

Falls Sie die Geschich­te lesen wol­len, Sie fin­den sie auch in Con­an Doyles Antho­lo­gie Round the Fire

[nggal­le­ry id=7]

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.