SlangGuy’s Blog …

Baustelle
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

hyper 

beschreibt einen Zustand; es wür­de hier zu weit füh­ren, hier wei­ter zu unter­schei­den: kann posi­tiv (in freu­di­ger Erwar­tung) oder nega­tiv (in ban­ger Erwar­tung bis zur

Read More » 
Lite­ra­tur
SlangGuy

König Leo­polds Selbst­ge­spräch (5)

Mark Twa­in brach­te 1905 — mit all der ihm gemein­hin zuge­schrie­be­nen Nai­vi­tät — sein Ent­set­zen über die ruch­bar gewor­de­nen Gräu­el zum Aus­druck, die man im

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

hung 

bezieht sich auf das männ­li­che Glied; oft mit einem Tier­ver­gleich, womit dann die Grö­ße ver­gli­chen wird; kann also auch klein sein, wenn das Tier einen

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

hump 

mit oder ohne Objekt  »to hump one’s way up/through etc.« sich wo durch-/hoch­­­­­vö­­­geln kopu­lie­ren [jn] bum­sen; [jn] vögeln; [jn] knal­len; es trei­ben; knat­tern; jn durchziehen.

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

hum­ble pie: eat hum­ble pie 

beruht auf einem in Ver­ges­sen­heit gera­te­nen Wort­spiel: »umbles« ist eine ver­al­te­te Bezeich­nung für die Ein­ge­wei­de eines Tie­res, vor allem von Wild, daher »umble pie«; da

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

huff and puff 

eigent­lich: »hef­tig schnau­fen«; »schnau­fen und keu­chen« xxxxxxxxxxx (vor Wut) schnau­ben; auf­ge­bla­se­ne Dro­hun­gen aus­sto­ßen; sich auf­re­gen und dabei eine dro­hen­de Hal­tung anneh­men  sich auf­re­gen; sich aufblähen;

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

hum-drum 

xxx xxxxxxxxxxx Lan­ge­wei­le; Ein­tö­nig­keit; Einer­lei Trott; (modern) Fadi­tät; Lau­i­tät; Toten­tanz; Grab; tote Hose.  [].[].[].[].[]. »the army of the brot­hers shall over­co­me / and never suc­cumb to

Read More » 
All­ge­mein
SlangGuy

König Leo­polds Selbst­ge­spräch (2)

Mark Twa­in brach­te 1905 — mit all der ihm gemein­hin zuge­schrie­be­nen Nai­vi­tät — sein Ent­set­zen über die ruch­bar gewor­de­nen Gräu­el zum Aus­druck, die man im

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

huff: in a huff 

»huff« ist ein altes, heu­te nicht mehr benutz­tes Wort für einen Wind­stoß, eine Böe; aus der Vor­stel­lung, dass jemand ins »Schnau­fen« gerät, wenn er sich

Read More » 
Lite­ra­tur
SlangGuy

König Leo­polds Selbst­ge­spräch (1)

Mark Twa­in brach­te 1905 — mit all der ihm gemein­hin zuge­schrie­be­nen Nai­vi­tät — sein Ent­set­zen über die ruch­bar gewor­de­nen Gräu­el zum Aus­druck, die man im

Read More » 
Slang Guy’s Slang Dictionary
SlangGuy

house 

Vtr; Urban Street Term; Old School; aus dem schwar­zen Dia­lekt, des­halb auch in Rap-Hip­­­hop-Tex­­­­­ten zu fin­den  »to house someone«: »I housed him alre­a­dy. Lea­ve the

Read More »