Slang Guy’s Blog

Die rich­ti­gen Anfüh­rungs­zei­chen – »com­pu­ter­weit« per Short­cut

Anführungszeichen. Sie leiten eine direkte Rede ein oder stellen Zitate oder besonders hervorzuhebende Wörter & Phrasen aus dem übrigen Text heraus. Wer sich dabei mit dem Zeichen über der »2«…

Weiterlesen Die rich­ti­gen Anfüh­rungs­zei­chen – »com­pu­ter­weit« per Short­cut

Gau­men Rei­ni­ger & Mul­ti­ver­sum Theo­rien – geht’s auch auf Deutsch?

Es scheint ja nun tatsächlich die nachgerade irrsinnig anmutende Möglichkeit zu bestehen, dass Trump sich demnächst zum zweiten Mal zum Präsidenten küren lässt, selbst wenn er die Wahl Anfang November…

Weiterlesen Gau­men Rei­ni­ger & Mul­ti­ver­sum Theo­rien – geht’s auch auf Deutsch?

Wor­d­Press, Guten­berg, Ele­men­tor & der Clas­sic Edi­tor

Nachdem die Website jetzt – wenigstens im unsichtbaren Bereich – wieder zu schnurren scheint und ich mich ein Bisschen besser mit all den neuen Goodies zurechtzufinden beginne – nein, die…

Weiterlesen Wor­d­Press, Guten­berg, Ele­men­tor & der Clas­sic Edi­tor

Ange­li­tos Negros – Still Run­ning

Es gibt Songs, die einen nach dem ersten Hören nicht mehr, womöglich nie wieder loslassen. Egal ob »Casta Diva«, »Suzanne«, »Sweet Home Alabama« oder REMs »Man on the Moon«, sie…

Weiterlesen Ange­li­tos Negros – Still Run­ning

Weih­nachts­grü­ße vom Kapi­ta­lis­mus

Ich sehe mich durchaus vom Schicksal begünstigt, Leute wie Jeremy Rifkin und Shoshana Zuboff übersetzt haben zu dürfen. Unkomischerweise könnte es sich freilich bald herausstellen, dass die dringlichen Anliegen solcher…

Weiterlesen Weih­nachts­grü­ße vom Kapi­ta­lis­mus

Ver­schwö­rung gegen die deut­sche Spra­che – geht’s auch auf Deutsch?

Mit der dümmste Übersetzungsfehler in Krimis, hartgesotten oder weichgespült, ist neben dem depperten »Detective 2. Grades« (für »2nd class«, Herrgottnochmal!) seit jeher die Übersetzung von »conspiracy« mit »Verschwörung«. Ich habe…

Weiterlesen Ver­schwö­rung gegen die deut­sche Spra­che – geht’s auch auf Deutsch?

hep­cat

1 Noun / Substantiv Anmerkung / note: 1930er/1940er-Jahre; heute nicht mehr gebräuchlich, es sei denn augenzwinkernd (tongue-in-cheek); zusammengesetzt aus »hep« und »cat«, der alten Jazz-Bezeichnung für den Mann, die auch…

Weiterlesen hep­cat

hick town

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

1 Noun / Substantiv Anmerkung / Note: auch »hicktown« Definition: ein Ort auf dem Land Nest; Kuhkaff; Provinznest. Vgl. / Cf. * [hick].[city slicker]. Zitate / Quotes »Topeka to some…

Weiterlesen hick town

cat

1 Noun / Substantiv Anmerkung / Note: Eines der klassischen Beispiele für den Einfluß des schwarzen Slang auf die allgemeine Szenesprache, obwohl cat spätestens in den 20er Jahren unabhängig voneinander…

Weiterlesen cat

Deut­scher Slang à la 1892 (26)

50 rumkriegen — rumwursteln rumkriegen, v. tr., jem. überreden, durch Zureden zu etw. veranlassen.rummären, v. int., herumwühlen in etw. Rummel, m., 1. altes Gerät, Waarenreste, buntes Durcheinander; was kostet der…

Weiterlesen Deut­scher Slang à la 1892 (26)

Deut­scher Slang à la 1892 (25)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

48 rausgraulen – reinfallen. rausgraulen, v. tr., jem. durch Erzählung schauriger Geschichten etc. zum Verlassen des Zimmers bewegen. raushängen, v. tr. , jem. entfernen, von etw. ausschließen (aus einen, Vereine,…

Weiterlesen Deut­scher Slang à la 1892 (25)

her

»her statt she« im Nominativ / 1. Fall / Wer?-Fall: »her« steht in der Umgangs- / Alltagssprache statt »she« gern in folgenden Fällen...

Weiterlesen her